Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Völkerschlachtdenkmal: Oberbauleiter Börner verspricht "Ende Juli soll der Kran weg sein"
Leipzig Lokales Völkerschlachtdenkmal: Oberbauleiter Börner verspricht "Ende Juli soll der Kran weg sein"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 26.05.2013
Oberbauleiter Ronald Börner von der Arbeitsgemeinschaft Völkerschlachtdenkmal. Quelle: Andr Kempner

Die LVZ sprach mit ihm, welche Arbeiten noch zu bewältigen sind.

Frage: Die Gerüste sind weg. Der Eingang unterm Michaelrelief, durch den die Gäste ins Denkmal gelangen, bleibt aber noch gesperrt. Warum?

Michael Börner:

Die komplette Stahl-Glas-Konstruktion muss vervollständigt werden. Sie sollte eigentlich fertig sein. Die beauftragte Firma ist aber ausgefallen, der Auftrag musste daher neu ausgeschrieben werden. Bis September soll die untere Erschließung nun fertig sein. Das ist eine unerträgliche Situation, vor allem mit dem Aufzug. Behinderte, die sich melden, dürfen ihn zwar nutzen. Wir möchten aber eine Teilinbetriebnahme erreichen, wie schon einmal in den vergangenen fünf Jahren. Zu diesem Thema gibt es im Juni eine Beratung mit dem Bauordnungsamt. Bei positiver Entscheidung könnten alle Besucher Foyer, Toiletten und Aufzug wieder benutzen. Und wir könnten derweil Restleistungen am Treppenhaus erledigen, die Decken schließen sowie Geländer montieren.

Der Förderverein hat durch ein großes Spendenaufkommen ermöglicht, dass auch die Haupttreppe saniert werden kann. Wie geht es da voran?

Die Rohbauarbeiten sind mit viel Druck vorm Bürgerfest abgeschlossen, die letzte Stufe wurde am vergangenen Freitag betoniert. Nächste Woche kann die Natursteinverlegung beginnen. Ende Juli soll der Kran weg sein. Unterm Plateau verläuft künftig auch die neue Entwässerung des Denkmals.

Die Freiflächen sind nicht komplett fertig. Was ist bis Oktober noch möglich?

Die beiden Parkplatztreppen werden wenigstens noch saniert. Sobald das Geld freigegeben ist, kann es losgehen und wir schaffen das auch noch bis Oktober. Außerdem wollen wir noch 13 Leuchten auf jeder Seite des Weges aufstellen. Scheinwerfer fürs Michaelrelief werden ebenfalls montiert, um es dann anstrahlen zu können. Die Pylonen schaffen wir in diesem Jahr nicht mehr.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.05.2013

Interview: Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Monate nach seiner Beurlaubung steht der frühere Chef des städtischen Amtes für Jugend, Familie und Bildung, Siegfried Haller, vor einem beruflichen Neustart.

26.05.2013

Ein Konvoi von 39 alternativen Wohnwagen und 70 Radfahrern sorgte am Samstag gegen 18.30 Uhr für Aufsehen in der Gießerstraße. "Rund 270 Personen waren dort unterwegs", teilte das Lagezentrum der Polizei am Sonntag mit.

26.05.2013

Mit einem großen Bürgerfest beginnen am Samstag offiziell die Feierlichkeiten zu den Jubiläen "200 Jahre Völkerschlacht" und "100 Jahre Völkerschlachtdenkmal".

25.05.2013
Anzeige