Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Volldigitalisierung im Kabelfernsehen: Was ändert sich ab 1. August?
Leipzig Lokales Volldigitalisierung im Kabelfernsehen: Was ändert sich ab 1. August?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 22.07.2018
LVZ-Leserforum zum Thema " Volldigitalisierung und Umstellung " mit den Experten Martin Deitenbeck (links, Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien) , Stefanie Siegert (Verbraucherzentrale Sachsen) und Marcel Stock (Vodafone Kundenservice) im LVZ-Medienhaus im Peterssteinweg. Quelle: Fotos (4): André Kempner
Leipzig

Mittwochnachmittag klingelten im LVZ-Medienhaus die Telefone heiß: Fast durchgängig von 17 bis 19 Uhr ging es beim Leserforum zum Thema „Volldigitalisierung“ um jede Menge Fragen rund um das neue Medienzeitalter im Kabelfernsehen. Aber auch der Radioempfang spielte bei den Anrufern eine große Rolle.

Herr Reiche aus der Südvorstadt: Was kostet ein digitaler Radioreceiver und wo kann ich das Gerät erwerben?

Marcel Stock: Für den digitalen Kabelempfang geeignete Geräte können im Handel erworben werden. Alternativ bietet Vodafone seinen Kabelkunden in der Region auch einen für Radio optimierten DVB-C-Receiver zum Preis von 39,99 Euro zum Kauf an. Der Digital-Radio-Receiver ist in unseren Shops erhältlich oder kann über die Vodafone-Hotline unter der kosten­freien Telefonnummer 0800 6648787 bestellt werden.

Eine Anruferin aus Leipzig: Kann ich mein Kofferradio weiterhin nutzen?

Marcel Stock: Der UKW-Empfang mit einer Zimmerantenne funktioniert weiter wie gewohnt. Vodafone schickt allerdings die analogen Radiosender im Kabelnetz in den Ruhestand.

Herr Böttcher aus Leipzig: Wie wird der Radioreceiver angeschlossen?

Marcel Stock: Kabelkunden von Vodafone können digitale Radioprogramme schon heute über jeden kabelgeeigneten Digital-Receiver im Haushalt oder den DVB-C Empfänger im Flachbildfernseher empfangen. Alternativ bieten wir unseren Kabelkunden einen für das Radio optimierten DVB-C-Receiver zum Kauf an. Diesem Gerät liegt eine Installationsanleitung bei. Der bisher genutzte Radio-Ausgang an der Kabeldose ist ab dem Umstellungstermin zum 1. bzw. 2. August ohne Funktion. Der Digital-Radio-Receiver wird mit dem TV-Anschluss der Kabeldose und weiter über ein Cinch-Kabel mit dem analogen Radiogerät oder der Stereoanlage verbunden. Hilfe zur Installation gibt es auch im Internet unter www.vodafone.de/digitalezukunft.

Kann ich mein Küchenradio weiter benutzen?

Stefanie Siegert: Sofern das Radio nicht mit der Kabelanschlussdose verbunden ist, funktioniert das Küchenradio auch weiterhin.

Ich habe aus Versehen eine Smartcard und ein CI+ Modul bestellt. Mein Fernseher ist neu und funktioniert digital. Kann ich meine unnötigen Einkäufe zurückgeben?

Stefanie Siegert: Grundsätzlich haben Sie ab Zugang der Widerrufsbelehrung 14 Tage Zeit, den Vertrag zu widerrufen. Senden Sie die Ware zurück und den Widerruf nachweislich per Einschreiben mit Rückschein.

Trifft die Umstellung auch für das Antennen-Fernsehen zu?

Stefanie Siegert: Nein.

Betrifft die Umstellung auch meinen Telefonanschluss?

Stefanie Siegert: Nein.

Ich habe bereits einen Receiver gekauft und alles anschließen lassen. Muss ich noch etwas tun?

Stefanie Siegert: Gegebenenfalls müssen Sie den Sendersuchlauf starten.

Ich möchte den Receiver nicht selbst bezahlen. Muss ich das?

Stefanie Siegert: Wenn Sie digital fernsehen wollen, dann müssen Sie gegebenenfalls ihr Gerät auf eigene Kosten umrüsten.

Brigitte Schwarz (97) aus Leipzig: Ich lebe im betreuten Wohnen und besitze einen zehn Jahre alten Flachbildschirm mit Receiver. Ich schaue allerdings nur analog – mit Videotext.

Martin Deitenbeck: Sie haben alles da, um in Zukunft auch digitale Fernsehprogramme in bester Qualität zu sehen. Am besten fragen Sie mal einen Pfleger, der zeigt Ihnen bestimmt gerne, wie Sie die Fernbedienungen nutzen können.

Frau Zalbt (74) aus Leipzig: Kann ich mein altes Röhrengerät von Grundig auch weiterhin nutzen?

Martin Deitenbeck: Grundsätzlich ja. Man benötigt allerdings einen Digitalreceiver, der zwischen Antennendose und TV geschaltet wird. Den bekommen Sie vom Kabelnetzbetreiber oder im Elektronik-Fachhandel.

Herr Köhler (80) aus Grünau: Ich habe einen zehn Jahre alten Flachbildschirm und empfange mein Fernsehprogramm analog. Wer kann mir bei der Umstellung helfen?

Martin Deitenbeck: Bitte vereinbaren Sie mit einem Service-Mitarbeiter ihres Kabelanbieters einen Termin. Der bringt ihnen eine Set-Top-Box (Receiver) mit und schließt ihnen diese kostenpflichtig an.

Frau Panzer aus Leipzig: Ich bin Primacom/PŸUR Kundin. Was muss ich beachten?

Martin Deitenbeck: Ihr Dienstleister wird Sie rechtzeitig über die Analogabschaltung informieren.

Von Regina Katzer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende Juli wollen die Verantwortlichen entscheiden, dabei haben sie die Qual der Wahl: In diesem Jahr sind besonders viele Bewerbungen für die Designers’ Open in Leipzig eingegangen.

21.07.2018

Tiefgerorenes Futter, kalte Duschen: Auch den Leipziger Zootieren ist derzeit ganz schön warm. Ähnlich wie der Mensch werden Tiger & Co. deswegen ziemlich träge.

21.07.2018

Mit Musik und politischer Botschaft sind am Samstag Tausende durch Leipzig gezogen. Der bunte Aufmarsch setzte unter anderem ein Zeichen gegen Geschlechter-Stereotypisierung, Nationalismus, Rassismus, Antisemitismus und Sexismus.

22.07.2018