Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Von Leipzig nach New York: Pakistanische Airline plant Direktflüge
Leipzig Lokales Von Leipzig nach New York: Pakistanische Airline plant Direktflüge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 13.09.2016
Reisende am Flughafen in Halle/Leipzig / Touristen in New York. (Archivfotos) Quelle: LVZ / dpa
Leipzig

Nicht nur Udo Jürgens („Ich war noch niemals in New York“) wäre wohl begeistert gewesen: Nach Informationen des Branchenportals „austrianaviation.net“ soll es ab Sommer 2017 eine Direktverbindung zwischen Leipzig und der US-Metropole New York geben. Möglich wird dies angeblich durch die Pakistan International Airlines (PIA), die künftig auf ihrer Strecke zwischen Islamabad und New York einen Zwischenstopp in der Messestadt einlegen wollen.

„Wir kennen die Pläne der pakistanischen Airline“, sagte Uwe Schuhart, Sprecher des Flughafens Leipzig/Halle am Montag gegenüber LVZ.de. Es gebe regelmäßig Gespräche mit potentiellen Kunden, die den Airport nutzen wollen, darunter auch mit PIA. „Genaue Angaben können wir derzeit aber noch nicht machen. Klar ist aber: Wenn alle verkehrsrechtlichen Auflagen erfüllt werden, kann es auch ganz schnell gehen“, so Schuhart weiter.

Bisher flogen die Maschinen der Pakistan International Airlines auf ihrem Weg nach New York über Manchester. Nachdem der PIA nun aber wieder gestattet worden sei, auch in Deutschland Fracht und Passagiere aufzunehmen, plane das Unternehmen den Zwischenstopp von Großbritannien nach Leipzig zu verlegen, berichtet „austrianaviation.net“ weiter. Auch die entsprechenden Bewilligungen seitens der Vereinigten Staaten seien bereits erteilt worden.

Grund für die Verlegung sei unter anderem, dass rund 30-45 Minuten an Transitzeit eingespart würden und auch die Kosten für die Airline am Flughafen Halle/Leipzig geringer seien. Neben einem Direktflug nach New York würde die Verlegung übrigens für die Messestadt auch einen neuen Direktflug nach Islamabad bedeuten.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Verkehrschaos blieb aus – der Sperrkreis am Waldstraßenviertel wirkt. Diese Bilanz ziehen Verkehrsamtsleiter Jana und die Grünenfraktion nach dem Heimauftakt von RB Leipzig. Wer aber mit dem Fahrrad anreist, sucht weiter nach sicheren Abstellmöglichkeiten.

12.09.2016

Kinderarmut ist einer neuen Studie zufolge in Sachsens Städten besonders häufig. In Leipzig etwa lebte 2015 jedes vierte Kind in Familien, die auf Hartz IV angewiesen sind.

12.09.2016

Bei der künftigen Bebauung des Wilhelm-Leuschner-Platzes sollen auch zwei jeweils etwa 45 Meter lange Passagen entstehen. Das sieht der aktuelle Entwurf des Architekten-Teams Wolf/Pelcák vor. Ob diese neu hinzugekommenen Durchgänge verglaste Dächer erhalten, sei aber noch nicht abschließend geklärt, erläuterte Jochem Lunebach, der Leiter des Stadtplanungsamtes.

15.09.2016