Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Von Spinnerei bis Zombiewalk: Das ist am Wochenende los in Leipzig
Leipzig Lokales Von Spinnerei bis Zombiewalk: Das ist am Wochenende los in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 12.09.2015
Zombiewalk, Spinnereirundgang, Karli-Beben: Jede Menge los am Wochenende in Leipzig. Quelle: André Kempner / Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Am Wochenende steht Leipzig ein wahrer Event-Marathon bevor. Gleich ein ganzes Bündel an Veranstaltungen lädt zu kulturellen Hochgenüssen, zur Baustellenparty, zum Familienfest – oder zum Horror-Trip. Denn mit dem Zombiewalk, dem größten in Ostdeutschland, hält der Samstag für Grusel-Fans ein besonderes Highlight bereit. Die Galerien im Leipziger Westen öffnen an beiden Tagen zum Herbstrundgang. Und am Sonntag tummeln sich tausende Läufer in der City – voraussichtlich bei bestem Wetter. Mit bis zu 24 Grad am Samstag und 26 Grad am Sonntag steht dem Freiluft-Vergnügen nichts im Weg. LVZ.de hat die Tipps fürs Wochenende zusammengestellt.

Spinnereirundgang: Spinnerei, Tapetenwerk und andere Galerien laden am gesamten Wochenende zum Herbstrundgang ein. Erwartet werden im Leipziger Westen tausende Besucher. Bereits Freitagabend ab 17 Uhr geht es los mit dem traditionellen Tapetenwerkfest. Der Rundgang ist nicht auf die Spinnerei beschränkt. Andere Galerien in Lindenau und Plagwitz eröffnen ebenfalls neue Ausstellungen. Highlights in der Spinnerei sind unter anderem die Ausstellung „von Zero an“, in deren Mittelpunkt Werke der Gruppe Zero stehen. Bei Eigen+Art geht es schwergewichtig zu. Die Dresdner Bildhauerin Stella Hamberg zeigt dort Fabelwesen aus Bronzeguss. In Halle 14 wird es politisch. „Kontrollmodus Feedback“ beschäftigt sich mit der allgegenwärtigen Überwachung in zehn Auseinandersetzungen internationaler Künstler. Auf dem Gelände wird ein großes Transparent „Refugees Welcome“ hängen, verbunden mit einer Spendensammlung zugunsten der Flüchtlingshilfe. Geöffnet ist am Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag 11 bis 17 Uhr.

Gepostet von Spinnerei Leipzig am Mittwoch, 9. September 2015

Zombiewalk: Am Samstag werden die Untoten losgelassen. Beim inzwischen 8. Zombiewalk, dem größten in Ostdeutschland, wird Leipzigs City zum Gruselkabinett. Der Anblick der blutverschmierten Gestalten, die wie im Horrorfilm durch die City schlurfen, schockt jedes Jahr Passanten und Wochenend-Einkäufer. Die Leichen-Parade steht diesmal unter dem Motto „ZomBiGida (Zombies beißen in Gehirne irgendwelcher dämlicher Abendländer)“. Start ist um 16 Uhr auf dem Augustusplatz, danach geht es quer durch die Innenstadt. Bei Facebook haben bereits mehr als 3000 Leute ihr Kommen zugesagt.

So gruselig war es 2014 beim Zombiewalk:

Karli-Beben: „Die Karli lebt, die Karli bebt!“ Zum vierten und letzten Mal wird am Samstag die Baustelle zur Partymeile. Auf der Karl-Liebknecht-Straße startet ab 9 Uhr das Karli-Beben mit einem bunten Programm aus Live-Musik, Flohmarkt, Lesungen, Partys und kulinarischen Genüssen. Auch die LVZ-Geschäftsstelle im Peterssteinweg 14 hat geöffnet und bietet neben einem Glücksrad vergünstigte Tickets zu ausgewählten Events. Die Magistrale wird zum Straßenfest zwischen Schenkendorf- und Hohe Straße von Samstag, 10 Uhr, bis Sonntagmorgen, 5 Uhr, voll gesperrt. Mitte November soll die Sanierung der Südmeile abgeschlossen sein.

Der Agra-Park am Weißen Haus in Markkleeberg wird beim Lichterfest hell erleuchtet. Quelle: Andre Kempner

Lichterfest im Agra-Park: Am Samstagabend erstrahlt der Agra-Park in Markkleeberg im Lichterglanz. Die Städte Markkleeberg und Leipzig feiern zusammen das Fest der 25.000 Lichter. Die Bürger sind aufgerufen, den Agra-Park in ein stimmungsvolles Lichtermeer zu verwandeln. „Dafür stehen ab 17 Uhr tausende bunte Becher und Teelichter bereit“, sagt Markkleebergs Rathaussprecher Daniel Kreusch. Abwechslung verspricht auch das Rahmenprogramm. Kleine Besucher können am Torhaus Dölitz Lampions für den Umzug basteln, der um 19 Uhr an gleicher Stelle beginnt. Den ganzen Abend über gibt es ein buntes Musik- und Kulturprogramm. Licht an heißt es um 20 Uhr nicht nur für die Becher- und Teelichter, sondern auch für zahlreiche Fackeln und Lichtinstallationen im Park. Der Eintritt ist frei.

Stadtlauf: Gut 4000 Starter haben sich schon für den Stadtlauf am Sonntag durch die Leipziger City angemeldet. Start und Ziel ist wie schon 2014 am Markt. Die vier Wettbewerbe werden wieder komplett innerhalb des Rings ausgetragen. Damit halten sich auch die Belastungen für den Autoverkehr in Grenzen, denn für die Rennen werden nur die Innenstadt und der Ring gesperrt. Los geht es um 10 Uhr mit dem 400-Meter-Bambinilauf. Es folgt um 10.30 Uhr der 1,5-Kilometer-Kinderlauf. Um 11 Uhr startet die Fünf-Kilometer-Runde um 12 Uhr der Zehn-Kilometer-Hauptlauf. Neben den vielen Breitensportlern haben sich auch wieder einige Spitzenathleten angesagt. Favorit bei den Männern ist nach dem Abgang des Leipziger Seriensiegers Jakob Stiller der Hallenser Fabian Borggrefe. Der Deutsche Meister im Halbmarathon konnte bereits im Vorjahr das Regenrennen gewinnen – ebenso wie die Leipziger Lokalmatadorin Kathrin Bogen bei den Frauen.

Der Routenplan für den Stadtlauf: Start und Ziel ist wie im Vorjahr auf dem Markt. Quelle: Sportscheck Stadtlauf

Tag des offenen Denkmals: Von der Galopprennbahn im Scheibenholz über die Feinkost, den Felsenkeller bis zum Schacht Dölitz öffnen am Sonntag mehr als 60 historische Orte in Leipzig ihre Türen. Der Tag des offenen Denkmals lockt bis in die Abendstunden mit Führungen, Vorträgen und Aktionen zum Erkunden und Erleben. „Handwerk, Technik, Industrie“ lautet das diesjährige Motto. Den Startschuss gibt Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) um 10 Uhr im Felix-Klein-Hörsaal der Fakultät Mathematik und Informatik der Universität Leipzig am Augustusplatz. Der leuchtende Abschluss wird traditionell an der Löffelfamilie in der Südvorstadt gefeiert. Dort wird am Sonntag um 19 Uhr auch eine neue App vorgestellt, mit der die berühmte DDR-Neon-Reklame künftig per Smartphone zum Löffeln gebracht werden kann. Hier gibts mehr zum Programm.

Für Familien: Auch zahlreiche Familienfeste locken am Wochenende Groß und Klein nach Leipzig. So öffnen am Sonntag die drei Museen im Grassi ihre Ausstellungen und Innenhöfe zum großen Grassifest. Spiel und Spaß verspricht auch der Familien-Erlebnistag der Stadtwerke Leipzig am Sonntag in der Gas- und Dampfturbinenanlage in der Eutritzscher Straße 14 b – unter anderem mit Gerhard Schöne und dem Schlingel-Flohmarkt. Mehr Wochenendtipps für die ganze Familie stehen auf www.schlingel-leipzig.de

Robert Nößler / Jens Kassner / Ulrike Witt / Christian Dittmar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 22 Jahre alte Ärzte-Song „Schrei nach Liebe“ hat es mit der „Aktion Arschloch“ auf Platz eins der Charts geschafft. Um ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen, wollen Leipziger das Lied am Samstag bei einem Flashmob auf dem Markt singen.

11.09.2015

„Handwerk, Technik, Industrie“ – so ist der diesjährige Tag des offenen Denkmals überschrieben. Der wird seit 1993 in Deutschland bundesweit ausgerichtet. 60 Führungen, Vorträge und Aktionen laden für Sonntag in Leipzig die Besucher auf eine Reise in die Kulturgeschichte der Region ein.

10.01.2017

Im Westen Leipzigs soll die Bundesstraße 181 in Richtung der Autobahn 9 ausgebaut werden. Der Umweltbund Ökolöwe kritisierte das Projekt scharf. Da die Trasse den Auwald tangiert, wären geschützte Vögel wie Habicht und Rotmilan gefährdet.

11.09.2015
Anzeige