Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales "Von der Stadt verarscht" - Leipziger Initiative kündigt Protest für mehr Kita-Plätze an
Leipzig Lokales "Von der Stadt verarscht" - Leipziger Initiative kündigt Protest für mehr Kita-Plätze an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 07.07.2013
Eltern und Kinder demonstrierten bereits 2012 für mehr Kita-Plätze in Leipzig. (Archivbild) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Die Verantwortlichen, allen voran Oberbürgermeister Burkhard Jung und  Sozialbürgermeister Thomas Fabian (beide SPD), hätten „einmal mehr versagt“. Nun müssten Konsequenzen folgen.

„Viele Eltern sind frustriert“, sagt Victoria Jankowicz, eine der Sprecherinnen der Gruppe. „Nicht nur, dass es an Plätzen fehlt, es gibt auch keine transparente Vergabe der wenigen Plätze. Wir Eltern sind gezwungen, die desolate Situation einfach hinzunehmen und uns Jahr für Jahr neue blumige Ausbauziele vorführen zu lassen, die dann nicht erfüllt werden.“ Die Mitglieder des Bündnisses fühlten sich „von der Stadt verarscht“ – insbesondere in der Rückschau auf den zurückliegenden Oberbürgermeisterwahlkampf, in dem der Kita-Ausbau ein zentrales Thema war.

Um ihrem Unmut Luft zu machen, hat die Kita-Initiative zu einer Kundgebung und Demonstration am 1. August vor dem Neuen Rathaus aufgerufen. Eltern, Erzieher, Tageseltern und alle Interessierten seien ab 16.30 Uhr eingeladen, sich dem Protest anzuschließen.  

Sozialbürgermeister Fabian hatte Mitte Juni in einem LVZ-Interview eingestanden, dass sich einige Maßnahmen in diesem Jahr verzögern könnten. Die Lage werde sich aber „spätestens im nächsten Jahr deutlich entspannen“, so Fabian, der wenige Tage nach dem Gespräch von der Ratsversammlung im Amt bestätigt wurde. Viele Projekte seien in Planung, etliche im Bau, für viele lägen bereits Baugenehmigungen vor. Der Sozialdemokrat kündigte zudem an, dass das Online-Portal überarbeitet werden soll, in dem sich Eltern über die bestehenden Einrichtungen informieren und theoretisch auch verfügbare Plätze reservieren können.

ala

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunderte Gäste haben am Samstag die Schau historischer Landmaschinen auf dem Agra-Messegelände in Markkleeberg besucht. Unter dem Titel "Bulldog – Dampf und Diesel" hatte der Verein Lanzfreunde Sachsen zu dem Oldtimer-Treffen eingeladen.

06.07.2013

Es gibt Worte, die würde ein Leipziger niemals über die Lippen bringen. Und weil er sie nicht sagt, darf er sie jetzt wenigstens bei Facebook posten. Damit ist der Leipziger nicht allein.

06.07.2013

Eigentlich sind sie ein Erfolgsmodell: die Integrationskurse Deutsch als Fremdsprache, die Migranten helfen, in ihrer neuen Heimat anzukommen. Die Kurse werden vom Staat gefördert.

06.07.2013
Anzeige