Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vor 17 Leipziger Schulen und Kitas werden Tempo-30-Zonen eingerichtet
Leipzig Lokales Vor 17 Leipziger Schulen und Kitas werden Tempo-30-Zonen eingerichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 15.11.2016
Tempo-30-Zone Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Vor bislang 17 Leipziger Schulen und Kitas gilt künftig Höchsttempo 30. Wie der Umweltbund Ökolöwe mitteilte, habe die Stadtverwaltung in diesen Fällen die Montage der Verkehrsschilder angeordnet. „Leipzig ist dabei gut aufgestellt“, erklärte Tino Supplies, der verkehrspolitische Sprecher des Ökolöwen. Nach einem Vorstoß des Leipziger Vereins haben sich SPD und Grüne das Thema 2014 zu Eigen gemacht, die Stadtverwaltung hat Anfang 2016 eine Stelle im Verkehrs- und Tiefbauamt geschaffen. „Andere Städte fangen jetzt erst an“, so Supplies.

Tempo 30 gilt künftig unter anderem vor den Kitas in der Oberdorf- und Eisenacher Straße, der Louis-Fürnberg-Straße sowie an der 56. Schule, der Schule am Adler, der Erich-Zeiger- sowie der Franz-Mehring-Schule. In Engelsdorf wird vor Förderschule und Gymnasium künftig langsamer gefahren. Eine stetig aktualisierte Liste mit allen Schulen und Kitas ist auf der Internetseite des Ökolöwen zu finden. Auch bei den verbleibenden Einrichtungen – gut 100 Kitas und Schulen sind aufgelistet – drängt der Umweltbund auf Einrichtung von Tempo-30-Zonen. „Wir bleiben am Ball und werden bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde regelmäßig den Zwischenstand abfragen“, erklärte Supplies.

Dobrindt verwässert Plan der Länder-Verkehrsminister

Ein Tempolimit von 30 Kilometern pro Stunde dient in erster Linie der Sicherheit. So beträgt der Bremsweg eines Autos bis zum Stillstand nur 13,3 Meter statt 27,7 Meter bei 50 km/h, rechnet der Ökolöwe vor. Die Aufprallenergie des schnellen Fahrzeugs entspräche einem Sturz aus dem dritten Stock eines Bauwerks. Bei 30 km/h wäre es lediglich ein Stockwerk. Der Umweltbund führt weiter an, dass bei verringerter Geschwindigkeit auch die Lebensqualität steigen würde. Der Verkehr rolle gleichmäßiger, es würden weniger Schadstoffe ausgestoßen und die Lärmbelastung sei geringer.

Die Neuregelung zu Tempo-30-Zonen trat Anfang des Jahres in kraft. Nachdem die Verkehrsminister der Bundesländer beschlossen hatten, vor Schulen, Kitas und Altenheimen generell Tempo-30-Zonen einzurichten, hat das CSU-geführte Verkehrsministerium von Alexander Dobrindt den Beschluss entschärft. Nach wie vor muss in jedem einzelnen Fall geprüft werden, ob Tempo 30 angeordnet werden kann.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Insolvenz von Unister hat das erste Reiseportal den Besitzer gewechselt. Kurz-mal-weg.de wird von einem Reiseveranstalter aus Frankfurt am Main übernommen. Die 16 Arbeitsplätze sollen in Leipzig erhalten bleiben.

15.11.2016

Rassistische, antisemitische, homophobe oder sexistische Ressentiments sind nicht selten auch in Fußball-Fankurven zu sehen und hören. Die Ausstellung „Strafraum Sachsen 2.0“ nimmt dabei sächsische Vereine in den Fokus.

29.11.2016
Lokales Gewässer-Entschlammung in Leipzig - Saugbagger holt Sedimente aus dem Elsterbecken

Beim Entschlammen des rund 2,7 Kilometer langen Elsterbeckens wird die Schlagzahl erhöht: Während derzeit ein Schwimmgerät vor allem im Bereich von Landauer- und Zeppelinbrücke unterwegs ist und mit seinem Saugrüssel schluffige Sedimente aus dem Gewässer holt, soll Anfang 2017 nahe des Palmengartenwehres der Grund mit großen Greifern vertieft werden.

15.11.2016
Anzeige