Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Compact-Konferenz: Leipziger Eventpalast will gegen Mieter vorgehen
Leipzig Lokales Compact-Konferenz: Leipziger Eventpalast will gegen Mieter vorgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 24.11.2017
Jürgen Elsässer, Herausgeber des Magazins Compact. Die Stimmung vor der Konferenz in Leipzig am Samstag ist angespannt. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Im Vorfeld der Compact-Konferenz auf der Alten Messe ist die Stimmung angespannt. Nun will der Eventpalast Leipzig juristisch gegen den Mieter ihrer Räumlichkeiten vorgehen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Der Grund: Der Vermieter sei vorsätzlich getäuscht worden. Demnach habe der Mieter angegeben, dass ein „Motivationstraining für Auktionatoren“ in den Räumen des Eventpalasts veranstaltet werde. „Wir haben erst heute von der Polizei erfahren, welche Art von Veranstaltung tatsächlich stattfinden soll“, so das Unternehmen.

Bereits im Sommer habe der Eventpalast Buchungsanfragen des Compact-Verlages für Ende Oktober und Anfang November abgelehnt. Später sei dann die Anfrage für den 25. November 2017 eingegangen – den Angaben nach von einem Auktionator und Spediteur. „Hätten wir gewusst, dass es sich um eine Veranstaltung des Compact-Verlages handelt, hätten wir unsere Räume definitiv nicht vermietet.“

Bitte um Friedfertigkeit

Der Eventpalast teilte mit, dass sich das Unternehmen ausdrücklich von der Veranstaltung des Compact-Magazins distanziere. Außerdem appellierte der Vermieter an alle Beteiligten: „Wir bitten um Friedfertigkeit hinsichtlich unserer Location.“ Sollte es zu Demonstrationen kommen, wolle man mit den Demonstranten kooperieren.

Bereits im Vorfeld hatte ein Aktionsbündnis Gegenproteste beim Ordnungsamt angemeldet. „Wir haben hier in Leipzig schon sehr erfolgreich gegen Naziaufmärsche demonstriert und wir werden auch diese Konferenz nicht unwidersprochen lassen“, sagte NoCompact-Sprecherin Irena Rudolph-Kokot (SPD) am Freitag gegenüber LVZ.de.

Im Netz wird bereits seit Monaten mobilisiert, lange auch ohne konkreten Veranstaltungsort. Die Organisatoren der Compact-Konferenz selbst wollten diesen möglichst geheim halten. Erst am Freitagnachmittag wurde bekannt, dass die Veranstaltung angeblich ab 12.30 Uhr im Eventpalast – früher auch Volkspalast genannt – auf der Alten Messe stattfinden soll.

jhz

Reisende brauchten am Freitag in Mitteldeutschland viel Geduld. Vandalen hatten die Oberleitungen auf der Bahnstrecke Erfurt-Naumburg-Halle/Leipzig beschädigt. Auch am Hauptbahnhof Leipzig kamen Züge erst gar nicht weg.

24.11.2017

Die Veranstalter haben die Reißleine gezogen: Der Verein KarliBeben will 2018 kein Massenevent auf der Südmeile ausrichten. Die Auflagen seien zu hoch. Kleinere, konzertierte Kulturevents schließt der Verein aber nicht aus.

24.11.2017

Björn Höcke (AfD), Lutz Bachmann (Pegida) und Martin Sellner (Identitäre) sollen am Samstag in Leipzig auf der sogenannten Compact-Konferenz auf der Alten Messe in Leipzig auftreten. Dagegen formiert sich Protest.

24.11.2017
Anzeige