Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vor Prozessauftakt um den Tod von Kamal K.: Antirassismus-Demo in Leipzig
Leipzig Lokales Vor Prozessauftakt um den Tod von Kamal K.: Antirassismus-Demo in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 14.06.2011
Vor dem Prozess um den gewaltsamen Tod von Kamal K. haben am Pfingstmontag hunderte Menschen gegen Rassismus demonstriert. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Zu der Demonstration am Abend hatte der Initiativkreis Antirassismus Leipzig aufgerufen. "Wir sehen die Tat als rassistisch motiviert an", sagte Juliane Nagel von den Organisatoren. Die Polizei begleitete die etwa 500 Teilnehmer mit einem Dutzend Wagen. Die Lage sei friedlich geblieben, teilten die Beamten mit.

Schon im November, kurz nach der Tat, hatte es eine Demonstration mit rund 900 Teilnehmern gegeben, um Solidarität mit Familie und Freunden des getöteten Kamal K. zu zeigen. Der junge Iraker war in der Nacht zum 24. Oktober nach einem Streit mit Marcus E. (28) und Daniel K. (28) auf dem Willy-Brandt-Platz erstochen worden. Ab kommenden Freitag muss sich Marcus E. wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten. Er soll Kamal K. ein Messer mit 8,5 Zentimeter langer Klinge in den Bauch gerammt haben. Gegen Daniel K. wird Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung erhoben.

Die Ermittlungsbehörden konnten keine hinreichenden Hinweise auf ein ausländerfeindliches Motiv finden. Die mutmaßlichen Täter sind allerdings als Neonazis bekannt. Der Initiativkreis findet die Einschätzung des Gerichts "merkwürdig", so heißt es in einem Flugblatt, das im Internet veröffentlicht ist. "Wir wollen vor dem Prozess dazu nochmal ein Signal setzen", sagte Juliane Nagel. In enger Abstimmung mit der Familie habe man einen Termin einige Tage vor dem Verfahren gewählt.

Über den Fall Kamal K. hinaus bemühe sich der Initiativkreis um einen Gedenkort in Leipzig für alle, die Opfer rechter Gewalt geworden seien, so Juliane Nagel. Gemeinsam mit dem Migrantenbeirat der Stadt und weiteren Organisationen habe man dazu einen Brief an Oberbürgermeister Burkhard Jung gesandt. "Mit den Fachstellen der Stadt wird es dazu demnächst ein Treffen geben", so Nagel.

An den Prozesstagen zum Fall Kamal K. sind außerdem Mahnwachen vor dem Leipziger Landgericht geplant.

lyn/maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Dienste des Umweltschutzes ist am Pfingstmontag ein eigens dafür geschaffenes Boot auf dem Leipziger Karl-Heine-Kanal gesunken. Das neun Meter lange Schiff aus Getränkekartons schwamm etwa einen Kilometer weit, bevor es ohne weiteres Zutun sein Leben aushauchte.

13.06.2011

Die Eröffnung des Gondwanalandes rückt immer näher. Damit die Anwohner in den Straßen rund um den Zoo dann noch eine Chance auf einen Parkplatz haben, gelten dort ab kommenden Donnerstag neue Parkbestimmungen.

13.06.2011

Tausende Besucher sind am Pfingstsonntag bei strahlendem Sonnenschein gut gelaunt durch den Zoo Leipzig gebummelt. Zum traditionellen Pfingstspektakel erwartete die Gäste ein buntes Programm aus tierischen Attraktionen und Mitmachaktionen.

13.06.2011
Anzeige