Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vorerst keine Motorboote mehr auf dem Leipziger Floßgraben
Leipzig Lokales Vorerst keine Motorboote mehr auf dem Leipziger Floßgraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 02.09.2014
An Bord eines Elektroboots schippern Passagiere durch den Floßgraben. Das ist ab sofort vorerst nicht mehr möglich. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Dies sei geschehen, weil die Saison des Bootsbetreibers fast zu Ende ist, hieß es am Dienstag im Rathaus. Es sei aber weiterhin möglich, Sondergenehmigungen für elektrisch betrieben Motorboote zu erteilen, die den Anforderungen entsprechen.

Der Leipziger Umweltbund Ökolöwe wertete den Schritt als Erfolg seines Kampfes gegen Motorboote im Floßgraben. „Offensichtlich waren unsere rechtlichen und inhaltlichen Argumente so stark, dass die Stadt einem längeren Rechtsstreit aus dem Weg gehen wollte", erklärte Holger Seidemann vom Vorstand. Einem naturverträglichen Paddeltourismus stünde man grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber.

A.T.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Abschluss der sogenannten „Degrowth“-Konferenz in dieser Woche an der Universität Leipzig wollen etwa 500 Menschen am Samstagnachmittag in der Messestadt für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit demonstrieren.

02.09.2014

Nach dem bundesweiten Lokführer-Warnstreik am Montagabend hat sich die Verkehrslage bei der Bahn am Dienstag wieder weitgehend normalisiert. Nur vereinzelt komme es im Nah- und im Fernverkehr noch zu geringfügigen Verspätungen, teilte die Bahn am Morgen mit.

02.09.2014

Bei den jüngst von der LVZ geschilderten Streitfällen gehe es überhaupt nicht darum, ob die Tiere fachlich kompetent und gut gehalten werden, so Sperlich. "Niemand hat zum Beispiel Herrn Rähder aus Engelsdorf unterstellt, seine Schildkröten nicht artgerecht zu halten.

17.07.2015
Anzeige