Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wählervereinigung Leipzig ruft Bürger zur Kandidatur für den Stadtrat auf
Leipzig Lokales Wählervereinigung Leipzig ruft Bürger zur Kandidatur für den Stadtrat auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 06.01.2014
Am 25. Mai werden in Sachsen neue Kommmunalparlamente gewählt, darunter auch der Leipziger Stadtrat (Archivbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die WVL kandidiert in allen zehn Leipziger Kommunalwahlkreisen. Durch die Wahl wolle die Vereinigung für eine starke Politik von unten eintreten. „Stadtrats- bzw. Kommunalwahlen entscheiden unmittelbarer, beziehungsweise direkter als jede Bundestags- oder Landtagswahl über die tatsächliche kommunale Gestaltung unserer Ortschaften und Stadtbezirke“, so die WVL in ihrem Aufruf.

Bei der Oberbürgermeister-Wahl im vergangenen Jahr hatte die WVL den parteilosen Kandidat Dirk Feiertag unterstützt. Schon bei der jüngsten Stadtratswahl 2009 waren mit Bert Sander und Arnold Winter zwei Kandidaten der Vereinigung in die Ratsversammlung eingezogen. Sie hatten sich wegen inhaltlicher Übereinstimmungen der Stadtratsfraktion von Bündnis90/Die Grünen angeschlossen.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Landesbischof Jochen Bohl sind Leben und Handeln der Kirche von politischer Bedeutung. „Sie versteht sich aber nicht als politischer Akteur“, sagte er am Montag beim Friedensgebet zum Auftakt des Themenjahres 2014 „Reformation und Politik“ in der Leipziger Nikolaikirche.

06.01.2014

Große Geburtstagsparty in der Leipziger Kita Tausendfüßler: Die Vierlinge Kim, Laura, Jasmin und Sophie Mehnert feierten ihren zweiten Geburtstag - mit ihren kleinen Freunden, mit Eltern und Erzieherinnen.

06.01.2014

Das „Restaurant des Herzens“ in Leipzig haben in dieser Weihnachtssaison weniger Menschen besucht als im Vorjahr. 6000 Bedürftige, die im Restaurant ein kostenloses Essen bekamen, bedeuteten einen Rückgang um rund 2000 Besucher, teilte Marko Tiedke, Vorsitzender des Träger-Vereins Restaurant du Coeur, am Montag mit.

06.01.2014
Anzeige