Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wagenplätze in Leipzig – Juliane Nagel schlägt runden Tisch für alle Beteiligten vor
Leipzig Lokales Wagenplätze in Leipzig – Juliane Nagel schlägt runden Tisch für alle Beteiligten vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 23.10.2014
Leipzig

Stadträtin und Landtagsabgeordnete Juliane Nagel (Die Linke) wirbt für die Unterstützung alternativer Wohnkonzepte wie Wagenplätze. „Eine wachsende Stadt muss sich auch auf einen größeren Bedarf an Flächen und Räumen für alternative Lebensformen einstellen“, so die Politikerin. Eine einzige Fläche würde in einer Stadt wie Leipzig nicht genügen.

Die beiden Kollektive „Trailerpark“ und „Rhizomia“ suchen nach einem Areal, um ihre Wohnwagen aufzustellen. Die Gruppe „Rhizomia“ hat sich erst am Samstag im Leipziger Osten niedergelassen. In einer Mitteilung vom Donnerstag teilten die Wagenplatzbewohner mit, dass sich die Bahn zu Gesprächen bereit zeige.

Derzeit verhandeln die Stadt Leipzig und die Deutsche Bahn über den Standort der „Trailerpark“-Leute in der Schultze-Delitzsch-Straße. Nagel kritisiert, dass in diesen Verhandlungen die Bewohner bislang außen vor gelassen würden. „Bei der Suche nach dauerhaften Flächen für Wagenplätze braucht es eine Kommunikation auf Augenhöhe.“ Sowohl die Interessen der Grundstückseigentümer als auch das Bedürfnis nach solchen Plätzen müsse in Einklang gebracht werden.

Die Stadträtin schlägt vor, einen runden Tisch einzurichten, an welchem Wagenplatz-Bewohner, Eigentümer, Stadtverwaltung und Politik gleichberechtigt nach möglichen Lösungen suchen könnten.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Koalitionsvertrag der neuen sächsischen Landesregierung könnte sich positiv auf die Stadt Leipzig auswirken. Wie die Landtagsabgeordnete Juliane Nagel (Die Linke) am Donnerstag mitteilte, planen CDU und SPD eine Erhöhung der Jugendpauschale um rund 20 Prozent.

23.10.2014

Vier Jahre nach dem rassistischen Mord an Kamal K. in Leipzig rufen verschiedene Initiativen zu einem Gedenkmarsch auf. Die Demonstration am Samstagnachmittag soll sich neben gemeinsamer Erinnerung auch gegen die Bagatellisierung rassistischer Gesinnungen und Straftaten wenden.

23.10.2014

Der Bau eines Wohngebiets für knapp 1000 Menschen am Lindenauer Hafen gerät ins Stocken. Ursprünglich wollte die Stadt Leipzig schon vor einem Jahr die ersten Grundstücke an Projektentwickler und Selbstnutzer verkaufen.

22.10.2014