Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wasserfest in Leipzig – erst 1000 Lose für das Entenrennen an der Sachsenbrücke verkauft
Leipzig Lokales Wasserfest in Leipzig – erst 1000 Lose für das Entenrennen an der Sachsenbrücke verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 16.08.2013
Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Erst rund 1000 gelbe Gummienten haben bislang eine Startberechtigung. Im Vorjahr waren es noch 4500.

„Zunächst lief es etwas verhalten an“, sagte Sabine Heymann vom Verein Wasser-Stadt-Leipzig am Freitag, „aber in dieser Woche ist es noch mal richtig angezogen.“ Bis Samstag können die Gutscheine für die Renn-Enten noch in der Stadt und auf dem Wasserfest erworben werden. Auch am Sonntagmorgen haben Spätentschlossene noch bis kurz vor dem Start die Möglichkeit, für drei Euro eines der gelben Gummitiere ins Rennen zu schicken. „Seit es das Fischerdorf zum Wasserfest an der Sachsenbrücke gibt, ist es beim Entenrennen wesentlich betriebsamer. Und es fließen mehr Spenden“, so Heymann. Die Veranstalter gehen davon aus, dass bis Sonntag etwa 3000 Entchen verkauft werden.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_18686]

Neben dem Entenrennen am Sonntag (11 Uhr) sind das Gladiatoren-Paddeln auf dem Elsterflutbett am Samstagnachmittag und das Pappbootrennen im Kanupaark-Markkleeberg (Sonntag 10 Uhr) weitere Höhepunkte des Wasserfests. Zum einzelnden Wettbewerben wie dem Wasserfest-Triathlon gibt es auch noch freie Startplätze. Die einzelnen Veranstaltungen verteilen sich wie schon in den Vorjahren über die ganze Stadt.

Mit dem Wasser-Shuttle entlang des Karl-Heine-Kanals gondeln

Erstmals wird zwischen dem Stelzenhaus und dem Rennbahnsteg ein Wasser-Shuttle auf dem Karl-Heine-Kanal angeboten. Musikalisch eröffnet wird das Fest am Freitagabend durch die Butlers, die, wie bereits im vergangenen Jahr vor einer aufwendigen Feuershow spielen. Im Stadtteilpark Plagwitz lässt es am Samstagabend der Singer/Songwriter Neo Kaliske etwas ruhiger angehen.

[image:phpaG6Tyu20121003205459.jpg]

Die Einnahmen aus dem Entenrennen kommen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in Leipzig zu Gute, die damit ein Rettungsboot für den Kulkwitzer See anschaffen will. Hintergrund ist, dass die Boote, welche die DLRG nutzt, dem Freistaat Sachsen gehören. Diese können bei Bedarf abgezogen werden.

Mit dem neuen Boot soll auf dem "Kulki" eine permanente Absicherung gewährleistet werden. Auch zur Schulung stünde dann ein Wasserfahrzeug zur Verfügung. Das Schlauchboot mit Stahlrumpf wird etwa 10.000 Euro kosten – 7000 Euro sollen durch Spenden vom Wasserfest gesammelt werden. „Kommt das Geld schon in diesem Jahr zusammen, wird das Rettungsboot umgehend angeschafft“, erklärte Heymann, „wenn nicht, dann erst im nächsten Jahr.“

Alle Infos zum Wasserfest und dem Entenrennen finden Sie unter wasserfest-leipzig.de .

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Stadt Leipzig ist die Zahl der Unfälle mit Kindern erheblich gestiegen: von 140 (2010) auf 147 (2011) und 177 (2012). Die Messestadt-Verkehrswacht macht "zunehmende Unaufmerksamkeit" nicht nur von Kindern, sondern auch Erwachsenen dafür verantwortlich.

15.08.2013

Der süßliche Geruch liegt Mouhamed Csbinny noch in der Nase. Tagelang habe es so furchtbar gestunken, erzählt der Tunesier, der nur zwei Treppen unter der Wohnung lebt, in der Hisham Y.

15.08.2013

Der Termin für das "Gesundheitssportkarussell 2013" naht - der 31. August. An dem Tag steigt an der Pleiße jenes präventiv- wie rehasportliche Modell, von dem Initiator Jürgen Ulrich und seine Mitstreiter vom Förderkreis für Gesundheits- und Behindertensport sowie vom Stadt- und Landessportbund sagen: So etwas gab es bundesweit noch nie.

15.08.2013
Anzeige