Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wasserrohrbruch am Leipziger Hauptbahnhof: Brandenburger Straße teilweise überflutet
Leipzig Lokales Wasserrohrbruch am Leipziger Hauptbahnhof: Brandenburger Straße teilweise überflutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 09.01.2013
Auf der Brandenburger Straße ist am Dienstag ein Wasserrohr gebrochen. Die Wassermassen überfluteten zeitweise die Fahrbahn. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die Straße wurde teilweise überflutet.

Wie die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) mitteilten, seien Techniker dabei, den Schaden zu beheben. Während der Bauarbeiten ist eine Fahrspur für den Verkehr komplett gesperrt. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Brandenburger Straße erst zum Ende der Woche wieder freigegeben werden kann.

Leipzig. Wegen einer geborstenen Trinkwasserleitung in der Brandenburger Straße kommt es im Zentrum-Ost derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Ein etwa 25 Zentimeter starkes und 90 Jahre altes Rohr war am Dienstagnachmittag zwischen Hahnekamm- und Hofmeisterstraße in der Nähe des Hauptbahnhofs gebrochen. Die Straße wurde teilweise überflutet.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für das seit vielen Jahrzehnten größte Bauvorhaben auf der Alten Messe findet am Mittwoch um 14.30 Uhr die Grundsteinlegung statt. Bereits im September soll an der Prager Straße ein Porta-Möbelhaus mit 33.000 Quadratmetern Einkaufsfläche öffnen.

08.01.2013

[image:php32s3aP20130108232745.jpg]LVZ:

Der Portikus der Messehalle 2 ist das Einzige, was von den sechs alten Messehallen übrig bleibt.

Norbert Hippler:

Alle Seiten haben sich jetzt auf eine Variante geeinigt, die im Grunde genau unserem erfolgreichen Entwurf beim Fassadenwettbewerb entspricht.

08.01.2013

Die Stadt Leipzig strebt eine Fördermitgliedschaft in der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) zur Förderung der Wissenschaften an. Oberbürgermeister Burkhard Jung sprach sich am Dienstag dafür in seiner Dienstberatung aus.

08.01.2013
Anzeige