Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wasserwerke investieren 67 Millionen Euro - Staukanal für Starkregen
Leipzig Lokales Wasserwerke investieren 67 Millionen Euro - Staukanal für Starkregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 06.04.2018
Feuerwehreinsatz in Leipzig-Connewitz nach heftigen Regenfällen. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Rund 67 Millionen Euro wollen die Leipziger Wasserwerke in die Modernisierung ihrer Anlagen investieren. Rund 300 Projekte stehen auf der Liste. Allein 24,6 Millionen Euro fließen in den Bereich Trinkwasser. Ein Meilenstein wird die Sanierung der Trinkwasser-Hauptversorgungsleitungen (HVL) in Leipzig sein.

Auf rund 1,1 Kilometer sollen die Hauptleitungen 2018 erneuert werden. So stehen Arbeiten an den Versorgungsleitungen in der Riebeckstraße, an der Plagwitzer Brücke und in der Prager Straße an. Damit die Trinkwasserversorgung weiter reibungslos läuft, könnten die Hauptadern nur in Abschnitten saniert werden, so Mathias Wiemann, der für den Unternehmensbereich Netze verantwortlich ist.

Ab Ende Mai stehe der Bau der Plagwitzer Brücke auf dem Plan. Ab August beginnen erste Arbeiten an den Leitungen in der Bornaischen Straße.

Starkregen: Staukanal soll Südvorstadt entlasten

38,7 Millionen Euro sind für Sanierungen im Abwassernetz geplant. In den kommenden Jahren sollen bis zu 15 Kilometer Kanäle saniert werden. Damit bei Starkregen Überflutungen vermieden werden, investieren die Wasserwerke auch in unterirdische Bauwerke, in denen das Mischwasser zurückgehalten werden kann.

So soll die Südvorstadt durch einen Staukanal und weitere Bauwerke an der B2 entlastet werden. Das Wasser können später über den Hauptsammler in der Fockestraße zum Klärwerk Rosental geführt werden, erklärt Wiemann. Der Netze-Chef versteht das auch als „deutlichen Beitrag zum Gewässerschutz“, weil das Mischwasser so nicht in sensible Gewässer gelangen könne.

Brunnenbau und Klärwerk-Modernisierung

Auf der Liste der Projekte stehen auch die Modernisierung von Klärwerken und der Bau weiterer 16 Förderbrunnen in den Wasserwerken Canitz und Thallwitz. Bisher gibt es 78 Brunnen des eigens entwickelten Typs.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zu 24 Grad Celsius und viel Sonnenschein kommen am Wochenende auf Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu. „Es wird bombastisches Wetter“, sagte Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD)

06.04.2018
Lokales Israelitische Religionsgemeinde zu Leipzig - Der Ehrenvorsitzende wird 85 Jahre alt

Er hat ein bewegtes Leben hinter und hoffentlich noch viele Jahre vor sich: Rolf Isaacsohn, der Ehrenvorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig, wird 85 Jahre alt.

09.04.2018

Mehr als 40 restaurierte Grabmale – die Bilanz der Paul-Benndorf-Gesellschaft und ihres Vorsitzendes Alfred E. Otto Paul kann sich sehen lassen. Mit einer Festveranstaltung auf dem Südfriedhof begeht die Gesellschaft am Sonnabend ihren 10. Geburtstag.

08.04.2018
Anzeige