Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Weihnachtliche Plünderungen in der Leipziger City - Stadt verschenkt Tannebäume
Leipzig Lokales Weihnachtliche Plünderungen in der Leipziger City - Stadt verschenkt Tannebäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 22.12.2014
Familie Hiller findet unter den unzähligen Bäumen gleich zwei: Einen für den Balkon, einen für die Wohnstube. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Die freundliche Einladung des Marktamtes, wer wolle, könne sich am Montagabend ab 19 Uhr (und keine Minute früher!) einen der mehr als 1000 Weihnachtsbäume mit nach Hause nehmen, führte zu einer kleinen Völkerwanderung auf den Augustusplatz, den Nikolaikirchhof, in die Reichsstraße oder die Petersstraße. Laut Augenzeugen waren eine halbe Stunde vor dem Startschuss der legalen Plünderungen die schönsten Stämme bereits vergriffen. Wird Marktamtsleiter Walter Ebert nicht gefallen haben. Alles andere schon. Denn die "zweite Chance" für die Bäume war ja gewollt. Ansonsten wären sie auf dem Biomüll gelandet.

Ein Herz für Tannen bewies beispielsweise die Probstheidaer Familie Hiller. Mutter Irina, Vater Daniel und Tochter Julia nahmen sich gleich zwei "Nordmänner" mit - einen für den Balkon, einen für die Wohnstube. "Wir werden sie artgerecht behandeln, sie schön schmücken, ordentlich ausleuchten", kündigte Daniel Hiller an. "Ein jeder Weihnachtsbaum sollte doch bis zum Schluss seinen Sinn erfüllen", meinte er augenzwinkernd. Die Hillers, die sich erstmals für die Baumverschenk-Aktion des Amtes interessierten, hoffen nun inständig, dass ihre Exemplare "wenigstens bis Ende Januar" durchhalten und sich beim Nadeln zurückhalten.

Nicht ganz so lange muss das Tännchen überleben, das Ian Espinoso für seine Freundin aussuchte. Der 25-jährige Brasilianer und die 29-jährige Thüringerin feiern erstmals zusammen - in ihrer Lindenauer Wohnung. Wechseln aber vor Silvester nach Budapest. "Ein kleiner Baum musste trotzdem sein", hieß es.

Da der Weihnachtsmarkt vorm Alten Rathaus erst am Mittwochabend 20 Uhr schließt, durfte dort nicht geplündert werden. Die meisten hielten sich dran.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23. Dezember 2014.

Dominic Welters

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach fast vier Wochen duftenden Mandeln, heißem Glühwein und vielen weiteren Leckerein schließt der Leipziger Weihnachtsmarkt am Montagabend seine Pforten. Nur die Stände auf dem Marktplatz haben auch noch am Dienstag geöffnet.

22.12.2014

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_38231]Das ist kein Weihnachtsmärchen: Seit zwei Jahrzehnten hat "Der Zauberer von Oss" im Advent seinen Stammplatz auf der Bühne der Musikalischen Komödie.

22.12.2014

Spekulatius, Entenbraten mit Rotkraut und Klößen, aber auch Geselligkeit und Geschenke: Für viele Menschen sind das Bestandteile eines gelungenen Weihnachtsfestes.

22.12.2014
Anzeige