Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Weihnachtsaufschlag in Leipzigs Parkhäusern ärgert Autofahrer
Leipzig Lokales Weihnachtsaufschlag in Leipzigs Parkhäusern ärgert Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 18.12.2013
Archivbild Quelle: dpa

Kehren sie nach zwei Stunden und fünf Minuten zu ihrem Auto zurück, kostet sie das fünf Euro.

Die Parkhauspreise waren bereits mit Übernahme der Garage durch das Unternehmen Q-Park im September gestiegen. Statt 60 Cent pro halbe Stunde kosteten fortan 40 Minuten ein Euro. Doch in den Tagen vor Weihnachten müssen Autofahrer von Freitag bis Sonntag sogar für 30 Minuten schon einen Euro berappen. "Das sind satte 66 Prozent mehr als bei den Vorbesitzern", beschwert sich LVZ-Leser Karl-Heinz Engelhardt.

Peggy Lange, Sprecherin von Q-Park, begründet die Preiserhöhung wie folgt: "Unsere Parktarife richten sich nach Stadt, Lage und Zentralität. Nach der Renovierung des Augustusplatzes haben wir die Parktarife an die der Marktgalerie angeglichen. Beide Leipziger Objekte befinden sich in zentraler Lage."

Der Weihnachtszuschlag solle einer Überbelastung des Parkhauses, besonders an den Wochenenden, entgegenwirken und den Andrang über die ganze Woche verteilen. "Durch kürzere Verweildauer und Weihnachtsmarktbesuche auch unter der Woche finden alle Besucher, die mit dem Auto kommen, einen Parkplatz", sagt Lange. Im Parkhaus Marktgalerie habe man mit diesem Konzept gute Erfahrungen gemacht. Engelhardt beklagt aber genau das: "Am schlimmsten trifft es die Kurzparker. Da kann man die Bürger doch nur warnen, nicht zu den Wucherpreisen in dieses Parkhaus zu fahren."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.12.2013

Ariane Dreisbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig. Das Innehalten ist gute Tradition. Ein schlicht geschmückter Tannenbaum sorgt fürs nötige Ambiente, Pfarrer beider christlicher Konfessionen tragen wie gehabt ihren Teil bei, Ärzte, Schwestern, Patienten und Freunde des Hauses singen gemeinsam "Oh du fröhliche".

18.12.2013

"Haltet euch gut fest im Hubschrauber, es gibt Turbulenzen und böige Winde, da müssen wir aufpassen und langsam machen! Schaut nur herunter auf das schöne Leipzig und das riesengroße Rathaus!" Unter einem rot-weiß gestreiften Baldachin sausen jauchzende Kinder auf dem Karussell im Kreis, die Wangen gerötet, die Hände fest ans Lenkrad geklammert.

18.12.2013

Das Alpenhaus auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt gibt es schon seit 47 Jahren. Seit knapp zwanzig Jahren steht es zur Weihnachtszeit an seinem angestammten Platz gegenüber dem Steigenberger Hotel am Salzgäßchen.

18.12.2013
Anzeige