Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Weihnachtsmann ruft in Leipzig die Feuerwehr
Leipzig Lokales Weihnachtsmann ruft in Leipzig die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 26.12.2015
Der Weihnachtsmann und sein Engel vor ihrem Gefährt: In einem Leiterwagen der Feuerwehr wurden sie an Heiligabend durch Böhlitz-Ehrenberg chauffiert. Quelle: Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg
Anzeige
Leipzig

Feuerwehrauto statt Schlitten: Im Leipziger Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg kam der Weihnachtsmann an Heiligabend mit einem Drehleiterfahrzeug. Die Kameraden im Leipziger Westen erreichte am 24. Dezember wegen des Schneemangels ein besonderer Hilferuf. „Leider machte das Wetter dem Weihnachtsmann einen Strich durch die Rechnung“, berichtete Martin Börner, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg. „So blieb ihm nichts anderes übrig als den Notruf zu wählen.“

Feuerwehrauto statt Schlitten: Im Leipziger Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg kam der Weihnachtsmann an Heiligabend mit einem festlich geschmückten Drehleiterfahrzeug.

Ehrensache für die Kameraden: Mit einem festlich dekorierten Einsatzfahrzeug chauffierten sie den Rauschebart quer durch den Stadtteil. „Durch das schnelle Eingreifen konnte der Weihnachtsmann all seine Geschenke bei den Kindern in Böhlitz-Ehrenberg abliefern“, erzählt Börner. Die Kleinen dürften nicht schlecht gestaunt haben, als der greise Alte im Leiterwagen samt Lichterkette vorgefahren kam. Auf Sirene und Blaulicht musste der Weihnachtsmann aber verzichten – die sind dem „echten“ Notfall vorbehalten.

Die Tradition pflegen die Feuerwehrleute in Böhlitz-Ehrenberg schon seit mehr als zehn Jahren. Der Weihnachtsmann, ein Freund der Kameraden, und seine Tochter im Engelskostüm bescherten diesmal an Heiligabend die Kinder von rund zehn Kollegen. Laut Börner war der Leiterwagen-Einsatz eine Premiere. In den letzten Jahren musste Knecht Ruprecht immer mit einem einfachen Mannschaftstransporter Vorlieb nehmen.

Von nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schlechte Zeiten für Falschparker: In Leipzig wurden 2015 deutlich mehr Knöllchen verteilt als im Vorjahr. Das spülte rund vier Millionen Euro in die Stadtkasse. In anderen sächsischen Großstädten gingen die Bußgelder dagegen zurück.

26.12.2015

Leipzigs ehemaliger Stasi-Chef Manfred Hummitzsch ist im Alter von 86 Jahren in Berlin gestorben. Hummitzsch soll eine wichtige Rolle dabei gespielt haben, dass die Montagsdemonstrationen in Leipzig ohne Blutvergießen blieben.

Eigentlich wollte Werner Pfüller aus Sellerhausen sein Hobby gerade an den Nagel hängen. Schließlich ist er jetzt schon 85 Jahre alt – und die ganze Familie bis hin zu den Enkeln mit Weihnachtspyramiden Marke Eigenbau von ihm versorgt.

24.12.2015
Anzeige