Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weihnachtsmarkt und 4. Advent: Packt der Leipziger City-Tunnel das?

Weihnachtsmarkt und 4. Advent: Packt der Leipziger City-Tunnel das?

Die Bahn wird offenbar Opfer ihres Erfolgs: In der neuen S-Bahn-Tunnel-Station am Markt steigen so viele Menschen ein und aus, dass die kalkulierten Haltezeiten nicht ausreichen.

Voriger Artikel
Pro Tag zwei Zwangsräumungen in Leipzig: Mehr Wohnungslose – viele Familien betroffen
Nächster Artikel
Der Tunnel ist fertig: Und was wird jetzt aus dem Leuschnerplatz?

Haltezeiten in Leipziger City-Tunnelstationen offenbar zu kurz für Ansturm der Fahrgäste.

Quelle: dpa

Leipzig. Die Folge sind Rückstaus von Zügen an den Tunnel-Zufahrten und Verspätungen. Am kommenden verkaufsoffenen Sonntag könnte der Ansturm noch größer werden.

Das Phänomen war schon bei den kostenlosen Schnupperfahrten am vergangenen Sonnabend sichtbar, aber als Ausnahmesituation eingeschätzt worden. Doch am folgenden Sonntagnachmittag wiederholte sich das Szenario: Diesmal gab es einen Ansturm von Fahrgästen, die zum Weihnachtsmarkt wollten; der allergrößte Teil von ihnen stieg direkt unter dem Leipziger Markt aus. Bis sich die Züge nahezu komplett entleert hatten und neue Fahrgäste eingestiegen waren, dauerte es viel länger als kalkuliert und an normalen S-Bahn-Stationen üblich. "Es hat sich herausgestellt, dass die Haltezeiten der Züge nicht ausreichen", erklärte gestern Bahn-Sprecher Jörg Bönisch. "Wir überlegen jetzt mit dem Besteller der Leistungen - dem Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) - wie wir damit umgehen."

Denn am Wochenende könnte sich die Lage in der Tunnel-Station Markt noch einmal deutlich zuspitzen. Dann werden neben Besuchern des Weihnachtsmarktes noch zehntausende Einkaufslustige erwartet, die am letzten verkaufsoffenen Sonntag vor Weihnachten ihre Geschenke holen wollen.

Beim Massenansturm auf die Station am vergangenen Sonntagnachmittag geriet der Fahrplan völlig aus dem Takt. "Wir mussten Zugausfälle produzieren, um die Verspätungen wieder aufzuholen", berichtet Bönisch. Dafür seien zum Beispiel Züge in Richtung Halle schon in Schkeuditz gewendet worden und wieder zurückgefahren. "Das war für die betroffenen Fahrgäste natürlich nicht schön", räumt Bönisch ein. Das im Vorfeld erarbeitete Störfallkonzept sei zum ersten Mal angewendet worden.

Reisende berichten auch von einer Panne am Sonntagmorgen. In einem Zug der Linie S3, der um 8.19 Uhr von Halle nach Stötteritz starten sollte und aus zwei Einheiten bestand, gab es ein technisches Problem. Die defekte Zughälfte wurde abgekoppelt, sämtliche Fahrgäste mussten im vorderen Teil Platz finden, der sich erst mit siebenminütiger Verspätung in Bewegung setzte.

Am gestrigen Montag hat sich die Situation nach Angaben der Bahn wieder entspannt. Leipzigs City-Tunnel habe seine erste Bewährungsprobe im Berufsverkehr bestanden, heißt es. Doch auch zu Wochenbeginn war das Fahrgastaufkommen im Tunnel stark von der Weihnachtszeit geprägt. "Es gibt viele Neugierige, die sich den Tunnel anschauen und mit der neuen S-Bahn fahren wollen", so Bönisch. Außerhalb von Leipzig sei ein Zug aus Zwickau ausgefallen und in Wurzen wegen eines Signalproblems eine halbstündige Verspätung eingetreten - beides sei im Tunnel wirksam geworden. "Wir sind nicht dagegen gefeit, was in den Weiten des Netzes passiert", betont Bönisch.

phpYpMhqt20130328174858.jpg

ZVNL-Geschäftsführer Oliver Mietzsch.

Quelle: André Kempner

Im ZVNL wird diese Entwicklung aufmerksam verfolgt. "Wir werden die Bahn bitten, bis Jahresende längere Züge mit bis zu 400 Sitzplätzen einzusetzen", sagt dort Geschäftsführer Oliver Mietzsch. Wenn die Züge länger seien, verteile sich das Fahrgastaufkommen besser und die Haltezeiten können eingehalten werden. Auch Ansagen in den Zügen und auf den Bahnsteigen müssten verstärkt werden, um die Fahrgäste besser zu verteilen. Die Fahrgäste könnten ebenfalls einen Beitrag leisten, indem sie zügig ein- und aussteigen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.12.2013

Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr