Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Weißer Nikolaustag in Leipzig: Sturmtief bringt Schnee und Wind ins Flachland
Leipzig Lokales Weißer Nikolaustag in Leipzig: Sturmtief bringt Schnee und Wind ins Flachland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 02.12.2013
Leipzig könnte sich am 6. Dezember wieder im Winterkleid zeigen. Mit so einer Schneedecke wie im Januar 2013 ist aber wohl noch nicht zu rechnen. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Ob sich tatsächlich am Morgen die Stadt weiß bepudert zeigt, oder doch nur Schneeregen fällt, „das ist ein ganz enge Sache“, sagt Meteorologe Florian Engelmann vom DWD aus Leipzig gegenüber LVZ-Online.

Der meteorologische Winter hat gerade begonnen, und prompt lässt eine Kaltfront, die als kräftiges Sturmtief über den Nordatlantik Richtung Skandinavien zieht, auch in unseren Breiten das Thermometer fallen. „Außerdem kommt ordentlich Wind auf“, schildert Engelmann. Am Freitag sind dann bei Tagestemperaturen von 2 bis 3 Grad über Null noch Schneefälle selbst in Lagen unterhalb von 400 Metern wahrscheinlich. „Auch Schneeverwehungen sind dann möglich“, sagt der Experte.

Bis zum Nikolaustag sind die Aussichten ganz freundlich. Nach Auflösung von Frühnebel bleibt es in und um Leipzig weitgehend trocken. Mit vier bis fünf Grad Plus dürfte der heutige Montag der „wärmste“ Tag bleiben, und bis zum Samstag, so Meteorologe Engelmann, „sollte dann jeder in der Region mal Schnee gesehen haben.“ Ob die Sonne sich hier und da sogar durchsetzen kann, ist aber noch ungewiss.

Rückblick Dezember 2012

:

Leipzig. Der Nikolaus kann den Schlitten anspannen: In der Nacht zum 6. Dezember soll es auch in Leipzig schneien. Schon in der ersten Nachthälfte können laut Deutschem Wetterdienst (DWD) die Flocken fallen. Ob sich tatsächlich am Morgen die Stadt weiß bepudert zeigt, oder doch nur Schneeregen fällt, „das ist ein ganz enge Sache“, sagt Meteorologe Florian Engelmann vom DWD aus Leipzig gegenüber LVZ-Online.

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_28912]Niels Gormsen und Armin Kühne sind - sie werden es ertragen - schon ziemlich betagte Herren. Das hindert sie freilich nicht daran, sich erneut auf den Bestseller-Markt begeben zu wollen.

Michael Thomas 19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_28914]Gewandhaus: Der Etat des Gewandhauses beläuft sich auf 38,8 Millionen Euro. 17 Millionen Euro davon steuert die Stadt als Betriebszuschuss bei, dazu noch zwei Millionen Euro für investive Zwecke.

19.05.2015

Der Streit um Leipzigs Hochwasserschutz ist neu entbrannt: Nachdem die Landestalsperrenverwaltung (LTV) vor Dammbrüchen im Süden von Leipzig gewarnt und dafür die Blockade von Sanierungsarbeiten durch Naturschützer verantwortlich gemacht hat (die LVZ berichtete), werfen die Gescholtenen jetzt der LTV "unverantwortliche Panikmache" vor.

19.05.2015
Anzeige