Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Weiterhin Infektionen mit gefährlichem Darmkeim KPC an Leipziger Uniklinik
Leipzig Lokales Weiterhin Infektionen mit gefährlichem Darmkeim KPC an Leipziger Uniklinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 31.08.2012
Am Uniklinikum Leipzig gibt es weiterhin Fälle des resistenten Darmkeims KPC. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Seit Beginn der Infektionen im Juni 2010 habe es damit insgesamt 85 Fälle gegeben. Dank umfassender Schutzmaßnahmen - wie zum Beispiel einer Eingangsuntersuchung jedes neuen Patienten - sei das Problem „ganz gut im Griff“, aber: „Dass diese Bakterien verschwinden, ist nicht zu erwarten“, sagte Fleig.

Die Ausbreitungswege des Bakteriums KPC (Carbapenemase-bildende Klebsiella pneumoniae) seien noch nicht geklärt. Ein ähnlich großer Ausbruch war in Deutschland nach Klinik-Angaben bisher nicht bekannt. Zusammen mit dem Robert Koch Institut und dem Gesundheitsamt werde jeder einzelne Fall extrem aufwendig untersucht. Unklar ist weiterhin, ob Patienten wegen der KPC-Infektion gestorben sind. 30 Todesfälle würden von unabhängigen Experten untersucht, sagte Fleig. Das seien allerdings alles schwerkranke Patienten gewesen.

Das Universitätsklinikum ist eines der größten und modernsten Krankenhäuser in Sachsen. 2011 wurden dort 51 336 Patienten stationär behandelt, dazu kamen 316 856 ambulante Fälle. Das Klinikgelände wurde in den vergangenen Jahren saniert und um zahlreiche Neubauten ergänzt. In diesem Oktober soll der Neubau der Zahnmedizin in Betrieb genommen werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Samstag heißt es in der Straßenbahn: Probesitzen. Denn in den kommenden Monaten sollen die Fahrgäste der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) neue Sitztmodelle testen.

31.08.2012

Der Kommunikationsdienstleister HL Komm ist künftig nicht mehr in Besitz der Stadt Leipzig. Zum 1. September wechselt die Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen wie geplant zum Münchner Kabelnetzbetreiber Pepcom, teilte die Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV) am Freitag mit.

31.08.2012

Wegen des Flugbegleiterstreiks bei Lufthansa am Frankfurter Flughafen mussten am Freitag zwei Verbindungen nach Dresden gestrichen werden. Das teilte der Dresdner Flughafen am Freitagmorgen auf seiner Internetseite mit.

31.08.2012
Anzeige