Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Weiterhin trübes Wetter in Leipzig – Glättegefahr am Montagmorgen
Leipzig Lokales Weiterhin trübes Wetter in Leipzig – Glättegefahr am Montagmorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 04.01.2015
In diesen Tagen ein nützlicher Begleiter: der Regenschirm. (Archivfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Für Autofahrer bedeutet dieser Umstand auch erhöhte Glättegefahr auf den Straßen. Denn zwischen Tag und Nacht bewegt sich das Quecksilber derzeit rings im den Gefrierpunkt.  

So kann die Nässe in der kommenden Nacht als Regen oder Schnee auf die Stadt niedergehen. „Je nachdem, ist am Montagmorgen auch eine zwei Zentimeter dünne Schneedecke möglich“, so der DWD-Experte. Angesichts einer aus Norden anrückenden Warmfront werden sich die Schneeflocken aber zeitnah verflüssigen und so die Standfestigkeit bedrohen.  

Unter einem Hochdruck-Einfluss nehmen die Niederschläge zur Wochenmitte dann etwas ab, zeigt sich gelegentlich auch die Sonne am Firmament. Am Donnerstag und Freitag kehrt die Nässe dann mitunter sogar sehr kräftig wieder zurück, sagte Engelmann. Mit Schnee sei dann angesichts gleichsam steigender Temperaturen aber wohl eher nicht mehr zu rechnen.  

Ob der Winter überhaupt noch kommt, ließ der DWD-Meteorologe offen. „Ausgeschlossen ist das nicht, es gibt auch Modellläufe, die noch Hoffnung lassen. Aber irgendwann wird die Zeit eben auch knapp“, so Engelmann gegenüber LVZ-Online.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der größte Kirchenneubau Ostdeutschlands, die neue in Leipzig, steht kurz vor der Fertigstellung. Das katholische Gotteshaus solle am 9. Mai 2015 geweiht werden, sagte Pfarrer Gregor Giele.

04.01.2015

Gut eineinhalb Wochen vor ihrem geplanten Protestmarsch in der Messestadt hat die Initiative „Leipzig gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (LEGIDA) nun erstmals ihre Beweggründe genannt. Auf einer Webseite wurde zum Jahreswechsel ein 17 Punkte umfassendes Positionspapier veröffentlicht.

01.12.2016

Die Landtagsabgeordneten der Linken Juliane Nagel und Marco Böhme sind in der Neujahrsnacht mit vermummten Gewalttätern durch Connewitz marschiert. Eine Demo anmelden und die Veranstaltungsleitung übernehmen wollten beide nicht.

02.01.2015