Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Weltrekordversuch zum Jubiläum "1000 Jahre Leipzig"
Leipzig Lokales Weltrekordversuch zum Jubiläum "1000 Jahre Leipzig"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 02.06.2015
Zu den StadtFestTagen will der SC DHfK einen Weltrekord im Zielwerfen aufstellen. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Jede Menge Handbälle flogen am Dienstagnachmittag über den Markt. Zumindest am Stand des SC DHfK auf dem Markt. Was bei den Handballern an sich nicht verwunderlich ist, hatte diesmal einen besonderen Reiz: Bei strahlendem Sonnenschein ging es immerhin um einen Weltrekord.

Am Dienstag war Sportlertag bei den StadtFestTagen. Vereine stellten sich vor. Kinder bekamen bei verschiedenen Aktionen Einblicke in die unterschiedlichen Sportarten in der Messestadt.

Zur Galerie
Viel Ballgefühl war am Dienstag auf dem Marktplatz gefordert. Zu den StadtFestTagen wollte der SC DHfK einen Weltrekord im Zielwerfen aufstellen.

Mit fünf Treffern hatte der zehnjährige Martin um kurz nach 15 Uhr schon gut vorgelegt. Die Aufgabe: In einer Minute aus sieben Metern Entfernung mit so vielen Handbällen wie möglich die beiden Ziele treffen. Für den zehnjährigen Martin zwar kein Kinderspiel – allerdings übt er jede Woche mit seinen Freunden im Handballverein. E-Jugend spielen sie immerhin schon.

Bis zum Abend konnten Besucher noch selber Weltrekorde aufstellen. Alles unter den professionellen Blicken von Olaf Kuchenbecker vom Rekord-Institut für Deutschland.

Außerdem am Dienstag auf dem Markt: eine Berühmtheit des DDR-Fernsehens. Gerhard Adolph, Spitzname Adi, moderierte fast 30 Jahre lang die Sendung „Mach mit, mach's nach, mach's besser“, am Nachmittag sprach er wieder ins Mikrofon.

Um kurz vor 22 Uhr gibt es dann noch einen weiteren Weltrekordversuch: Tausend Personen sollen das größte leuchtende Herz aus Menschen formen. Rote T-Shirts gibt es vor Ort auf dem Markt.

Lucas Grothe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem Legida zuletzt nur noch 300 Anhänger in Leipzig mobilisieren konnte, war es still um die fremden- und islamfeindliche Initiative geworden. Am 15. Juni soll es nun aber ein Comeback geben.

02.06.2015

Streit um den Streik in Leipzig-Leutzsch. Ein Team von Erzieherinnen wollte ihre angestammte Kita wieder öffnen. Doch offenbar sind sie damit bei der Stadt auf Widerstand gestoßen.

02.06.2015

Die Stadt Leipzig und der Landkreis Nordsachsen haben sich gemeinsam mit den Landkreisen Leipzig, Saalekreis und der Stadt Halle auf ein neues Modell bei den Taxi-Tarifen verständigt. In Zukunft zahlen Passagiere zum Flughafen einen einheitlichen Betrag, teilte das Ordnungsamt mit.

Anzeige