Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Weniger Scheidungen in Leipzig – Tendenz in den Landkreisen rings herum steigend
Leipzig Lokales Weniger Scheidungen in Leipzig – Tendenz in den Landkreisen rings herum steigend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 12.04.2017
Die meisten Scheidungen in Sachsen werden nach sechs Jahren eingereicht. Quelle: dpa
Leipzig

Trotz wachsender Einwohnerzahl wurden in Leipzig zuletzt weniger Ehen geschieden als zuvor. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte, waren es 2016 insgesamt 915 Paare, die eine Scheidung vollzogen. Im Jahr davor wurden noch 964 registriert. Vom Bruch betroffen waren dabei auch 607 Leipziger Kinder – 87 weniger als 2015.

Innerhalb Sachsens, das bundesweit die geringste Scheidungsrate aufweist, ist Leipzig als größte Kommune dennoch weiterhin die Hochburg der Eheauflösungen. In Dresden gingen im vergangenen Jahr insgesamt 825 Ehen in die Brüche, in Chemnitz genau 400. Im ganzen Freistaat waren es anno 2016 insgesamt 6.698 Eheversprechen, die annulliert wurden. Das waren 379 weniger als im Jahr zuvor. 5311 sächsische Kinder mussten die Situation verkraften.

Während die Zahl der Scheidungen in den meisten sächsischen Kommunen rückläufig waren, gab es auch einzelne Kreise mit steigender Tendenz. In Meißen wurden mit 421 getrennten Ehen 77 mehr als im Vorjahr registriert (+22 Prozent), auch im Landkreis Leipzig (471) und in Nordsachsen (370) waren es jeweils mehr etwas mehr als 2015.

Kritischer Zeitpunkt: Sechs Jahre – Frauen reichen Scheidungen häufiger ein

Die meisten der Ehen in Sachsen seien zuletzt nach einer Ehedauer von sechs Jahren (406 Fälle) geschieden worden. Ein Drittel aller Scheidungen erfolgte in den ersten acht Jahren. Nach der Silberhochzeit trennten sich 1 439 Ehepaare

(21,5 Prozent), nach der Goldenen Hochzeit noch 23 Ehepaare, teilte das Statistische Landesamt mit. Die durchschnittliche Dauer der 2016 in Sachsen geschiedenen Ehen lag bei 15,5 Jahren.

Die meisten Frauen trennten sich im Alter von 39 Jahren, die meisten Männer im Alter von 45 Jahren, heißt es. Insgesamt reichen deutlich mehr Frauen eine Scheidung ein als Männer: 3450 zu 2512 Fällen. Jede neunte scheidung sei allerdings auch von beiden Partnern beantragt worden. Im Durchschnitt warten dann beide Partner 9,3 Monate auf die Entscheidung.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 2014 hat US-Generalkonsul Scott R. Riedmann (51) sein Land in Mitteldeutschland vertreten. Nach drei Jahren zwischen Gera, Leipzig und Niederbobritzsch zieht er Bilanz und spricht über Lieblingsorte, bittere Momente und Bagdad als Wunschort.

12.04.2017

Offiziell soll der 30. Geburtstag zwar erst zum Paunsdorf-Fest vom 11. bis 13. August 2017 begangen werden. Doch am Montagabend kam zur Eröffnung einer Schau mit historischen Fotos in der Goldsternstraße 9 schon jede Menge Jubiläumsstimmung auf.

12.04.2017

Vor wenigen Tagen wurde Dietger Niederwieser (64), seit 1998 Chefarzt der Abteilung Hämatologie und Internistische Onkologie und der José-Carreras-Klinik des Leipziger Universitätsklinikums, zum Ehrendoktor der Medizinischen Fakultät der Universität Warschau ernannt.

11.04.2017