Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wie viele Städtepartnerschaften braucht Leipzig?

Wie viele Städtepartnerschaften braucht Leipzig?

Die Messestadt unterhält 14 Städtepartnerschaften in aller Welt. Mehr oder weniger intensiv. Interesse besteht auch im koreanischen Gwangju. Doch lohnt es sich, weitere Verträge zu schließen? Für Gabriele Goldfuß, die Chefin des Referates Internationale Beziehungen im Rathaus, ist entscheidend, was die Bürger wollen.

Voriger Artikel
Leipzig in Angst vor neuem Hochwasser: Die Deiche sind in kritischem Zustand
Nächster Artikel
Nach heftiger Debatte im Stadtrat: Sächsisches Bildungszentrum darf Kita bauen

Gabriele Goldfuß kümmert sich um Leipzigs internationale Beziehungen in Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Von Addis Abeba bis Travnik: Leipzig ist gefragt, Leipzig unterhält 14 Städtepartnerschaften in aller Welt. Die älteste Partnerschaft Leipzigs - die zu Kiew - ist aufs Jahr 1961 datiert, wurde aber 1992 erneuert. Einige Beziehungen wie nach Mailand, Zagreb, Bamako oder Plovdiv sind nach 1989 buchstäblich eingeschlafen. "Die neuen Städtepartnerschaften sind alle durch Initiativen aus der Bürgerschaft entstanden", sagt Goldfuß. Houston, Travnik, Addis Abeba und Herzlyia seien dafür Beispiele. "Wir wollten immer eine Partnerschaft mit einer israelischen Stadt. Das war der ausdrückliche Wunsch unserer ehemaligen Leipziger", erläutert sie. Aber ohne Willensbekundung aus der Bürgerschaft hätte die Verwaltung dies nicht forciert. Etwas ruhig ist es derzeit um die Beziehungen zu Bologna und Birmingham geworden. "Im großen Konzert der vielen Aktivitäten Leipzigs ist es nicht schlimm, wenn hin und wieder mal etwas Ruhe herrscht", sagt die Chefin des Leipziger "Auswärtigen Amtes", die sich für "Klima-Bildung" zu anderen Städten verantwortlich fühlt - weit über offizielle Partnerschaften hinaus.

Wenig Ruhe herrscht gerade beim Verein, der sich am Mittwoch nach Thessaloniki aufmacht. Rund 1900 Kilometer entfernt von Leipzig präsentieren sich Astrid Radelli und ihre Mitstreiter beim Weihnachtsmarkt. "Mit Stolle und Werbematerial stellen wir Leipzig vor und wollen junge Griechen begeistern, bei uns Deutsch zu lernen oder an der Uni zu studieren", sagt Radelli. Für Michael Weichert, den Vorstand und Mitbegründer des Travnik-Vereins, sind Städtepartnerschaften "eine wunderbare kommunale Außenpolitik". Im Jahr 1997 gegründet, um Menschen in Bosnien zu helfen, profitieren längst beide Seiten von den Kontakten.

Gibt es überhaupt noch Bedarf für neue Partnerschaften? "Nur wenn die Bürger und wir es als sinnvoll erachten", sagt Goldfuß. So gebe es vielfältige Kontakte nach Russland. Ein Verein wollte mit Woronesch zusammenarbeiten. Das sei aber "eingeschlafen", ebenso wie Ufa oder Tomsk. "Unser eigentlicher Partner in Russland ist Moskau", sagt die Referatschefin. Messe und VNG, aber auch andere Wirtschaftsvertreter, haben großes Interesse daran. "Die Beziehungen sind intensiv, aber Moskau wird sicher keine Partnerstadt." Vorgesehen sei, im April 2014 ein Arbeitsabkommen zu unterschreiben. Auch zu Korea, Vietnam und Japan gebe es vielfältige Kontakte. So bestehe der Wunsch in Gwangju, der Stadt der Demokratie-Bewegung in Südkorea, nach einer besiegelten Zusammenarbeit. "Die Initiative muss aber von den Bürgern ausgehen. Wir pfropfen Leipzig keine neue Städtepartnerschaft auf."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.11.2013

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr