Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wieder Verspätungen und Ausfälle durch GDL-Streik - Ausfallquote von 80 Prozent
Leipzig Lokales Wieder Verspätungen und Ausfälle durch GDL-Streik - Ausfallquote von 80 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 01.04.2011
Noch immer streiken die Lokführer der Mitteldeutschen Regiobahn. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Mit dem insgesamt 47-stündigen Ausstand bei den Bahn-Konkurrenten will die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) einen einheitlichen Tarifvertrag für alle Lokführer in Deutschland durchsetzen. Bis 2.00 Uhr am Samstag sind die Beschäftigten noch zum Arbeitskampf aufgerufen.

Auf den Strecken der Mitteldeutschen Regiobahn habe es eine Ausfallquote von 70 bis 80 Prozent gegeben, sagte Schölzke. Auf den Stecken Leipzig-Flughafen Leipzig/Halle, Leipzig-Geithain und Leipzig-Bad Lausick fuhren den Angaben zufolge keine Züge, zwischen Leipzig und Eilenburg nur jeder zweite Zug.

Bei der Vogtlandbahn fielen laut Schölzke am Freitagmorgen 80 Prozent der Züge aus. Betroffen waren vor allem die Strecken Falkenstein-Zwickau und Plauen-Hof. Das Unternehmen erklärte, etwa 70 Prozent seines Angebots derzeit mit Schienenersatzverkehr zu fahren. Dadurch seien nur wenige Verbindungen komplett ausgefallen. Für den Streik zeigte die Firma kein Verständnis. Die Löhne bei der Vogtlandbahn lägen bereits über dem von der GDL geforderten Niveau, hieß es in einer Mitteilung.

Die Ostdeutsche Eisenbahn rechnete ebenfalls nur mit geringen Auswirkungen auf den Strecken in der Lausitz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gewässerverbindung von der Leipziger Innenstadt ins Neuseenland soll vor den Sommerferien eröffnet werden, teilte die Steuerungsgruppe Neuseenland am Freitag mit.

01.04.2011

Wie lebt sich‘s in Grünau? Wie kann der Stadtteil fit für die Zukunft gemacht werden? Was lässt sich künftig zum Thema Ökologie tun? Mit solchen und anderen Fragen beschäftigten sich seit dem Jahr 2007 vor Ort drei Arbeitsgruppen.

01.04.2011

Mit Vernissage und Exkursionen hat die Auwaldstation Lützschena auch an diesem Wochenende einiges zu bieten. Am Samstag um 16 Uhr laden kleine Künstler der Grundschule Stahmeln zur Eröffnung ihrer Ausstellung.

01.04.2011
Anzeige