Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wieder in ganzer Pracht auf dem Markt: Leipziger Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Leipzig Lokales Wieder in ganzer Pracht auf dem Markt: Leipziger Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 25.11.2014

A.B.U. und dem Jugend- und Blasorchester Leipzig. Durch das Ende der Citytunnelbaustelle steht in diesem Jahr wieder der gesamte Marktplatz zur Verfügung.

Wie das Leipziger Marktamt miteilte, werden bis zum 23. Dezember erneut rund 2,5 Millionen Besucher in der Leipziger Innenstadt erwartet. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt täglich von 10 bis 21 Uhr. Glühwein und andere Getränke dürfen laut Marktamt bis 22 Uhr ausgetrunken werden.

Das finnische Weihnachtsdorf wird in diesem Jahr vor dem Gewandhaus aufgebaut. Mittelpunkt soll ein traditionelles, 200 Jahre altes finnisches Blockhaus werden.

Bilder vom Aufbau des Weihnachtsmarkts:

Ein von

Künstlern und Laiengruppen

gestaltetes Programm findet werktags ab 16 Uhr, am Wochenende ab 13 Uhr auf dem Marktplatz statt. Ab dem 29. November kommt von mittwochs bis sonntags die tägliche

Weihnachtsmannsprechstunde

um 16 Uhr dazu. Die

Posaunenbläser der Musikschule

geben zudem unter der Woche um 18 Uhr, am Wochenende um 13 und 19 Uhr, Ständchen auf dem Balkon des Alten Rathauses.

Weitere Termine:

Ein

Weihnachtsmannumzug

mit vielen Kindern, Kutsche und Bergmannskapelle aus dem Erzgebirge findet am Samstag, 29. November, um 11 Uhr statt. Start ist Gleis 23 im Hauptbahnhof, Ziel der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz.

Anlässlich der

7. Bergparade

werden am 20. Dezember rund 500 Uniformträger und 200 Bergmusikanten in Leipzig erwartet. Start ist um 16 Uhr in der Richard-Wagner-Straße, Ende mit Abschlusskonzert um 17 Uhr auf dem Richerd-Wagner-Platz.

Die

Modelleisenbahnausstellung

öffnet dieses Jahr in der Strohsackpassage in der Nikolaistraße ihre Türen, in der Woche von 14 bis 19 Uhr, am Wochenende von 10 bis 19 Uhr. Die Kindereisenbahn zieht indes auf der Thomaswiese ihre Kreise.

Weihnachtsgeschenke selber basteln

können Kinder im Stadtbüro in der Katharinenstraße. Geöffnet ist zwischen 29. November und 1. Dezember sowie 3. und 18. Dezember täglich zwischen 14 und 18 Uhr. Die Teilnahme kostet einen Euro. Zum Plätzchenbacken sind die Kleinen im Café Zimtstern eingeladen, geöffnet ist von Montag bis Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Das

historische Kinderriesenrad

wird dieses Jahr auf dem Marktplatz aufgestellt. Ein weiteres, 17 Meter hohes

Riesenrad

steht auf dem Augustusplatz. Im Salzgässchen lädt das historische

Etagenkarussell

zu einer Fahrt ein.

Ein Großteil der Stände öffnet am 22. Dezember zum letzten Mal. Am Tag vor Heiligabend sind dann nur noch die Buden auf dem Marktplatz geöffnet. Abgebaut wird der Weihnachtsmarkt am 5. Januar.

Alles zum Leipziger Weihnachtsmarkt und zur Adventszeit finden Sie in unserem Special!

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für ein freches Kerlchen! Bonobo Yaro, das Patentier der Leipziger Volkszeitung, ist jetzt ein Jahr und acht Monate alt. Der Kleinste der Zwergschimpansen aus dem Leipziger Zoo hat sich zu einem Wildfang entwickelt.

24.11.2014

Taxifahrer Jens Nagel aus Leipzig will sich den Wunsch nach umweltschonender Personenbeförderung verwirklichen. Seine Vorbilder sind Taxi-Unternehmen etwa in Berlin und Wien, die emissionsarm oder gänzlich abgasfrei unterwegs sind.

24.11.2014

Am Mittwochabend informiert die Stadt über den nächsten Bauabschnitt auf der Georg-Schumann-Straße im Leipziger Norden. Ab 18 Uhr können interessierte Bürger im Besprechungsraum im Erdgeschoss der Agentur für Arbeit die Pläne für den Abschnitt zwischen S-Bahn-Brücke und Huygensstraße einsehen und Stellung dazu nehmen.

24.11.2014