Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wieder volle Häuser beim Tag der offenen Tür an der Universität
Leipzig Lokales Wieder volle Häuser beim Tag der offenen Tür an der Universität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 10.01.2019
So macht studieren Spaß: Christian Birkner zeigt Antonia (links) und Lena den Regieraum des Videostudios in der HTWK. Quelle: Fotos: André Kempner
Leipzig

Trippelnde Schritte im Augusteum. Ehrfürchtige Blicke gleiten über die hohen Wände. Mit Zettel und Stift bewaffnet bewegen sich kleine Grüppchen über den Campus. Das kann nur eines bedeuten: Tag der offenen Tür an der Universität Leipzig. Am Donnerstag standen sachsenweit studieninteressierten Schülern und Schulabgängern die Tore der Hochschulen offen. In Leipzig trieb das der Alma Mater sowie der Hochschule für Technik, Wissenschaft und Kultur (HTWK), der Hochschule für Musik und Theater (HMT) und der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) viele Wissbegierige in die Häuser.

Thema Studienfinanzierung ist am interessantesten

Tausende Interessenten kamen wie in den letzten Jahren allein zur Universität Leipzig, um in das Studentenleben hineinzuschnuppern und sich das breite Angebot einmal aus der Nähe zu besehen. Dafür bot die Uni über 200 reguläre Lehrveranstaltungen der 14 Fakultäten an, die Schüler von nah und fern hautnah miterleben konnten. Dazu hatten viele Schulen ihren Oberstufenschülern unterrichtsfrei gegeben. 45 zusätzliche Informationsveranstaltungen versprachen Aufklärung zu Themen wie Studienfachberatung oder Führungen durch die Gebäude. Solveig Rhinow, Leiterin der Zentralen Studienberatung, weiß aus Erfahrung, dass die am besten besuchten Veranstaltungen meist das Thema Studienfinanzierung oder Stipendienbewerbung ansprechen.

Exklusive Einblicke in verschiedene Fakultäten

Wer noch so gar nicht wusste, in welche Richtung es gehen soll, der konnte in der HTWK an einem Workshop zur Orientierung teilnehmen. Alle sieben Fakultäten der Hochschule boten den rund 1300 Interessierten einen Einblick, wie zum Beispiel ins hauseigene Fernsehstudio der Fakultät Medien. Die HGB , die über 500 Interessierte anlockte, bot zukünftigen Bewerbern eine Mappenkonsultation an, um einen fachmännischen Blick auf die eigenen Arbeiten zu ermöglichen. An der HMT waren neben Seminarbesuchen und Studienberatungen sogar Hospitationen von Einzelunterricht möglich.

Von Katharina Stork

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Eisaugust ist wieder da: Die blau-weiße Figur steht im Mittelpunkt des „Leipziger Eistraums“. Das Winterevent mit Eislaufen, Riesenrad und Party-Gastronomie dauert bis zum 3. März.

10.01.2019

Am Montag geht die Initiative „Aufruf 2019“ in Leipzig auf die Straße, am Dienstag folgt ein Gedenkmarsch zum 100. Jahrestag der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Alle Verkehrseinschränkungen im Überblick.

10.01.2019

Wie üblich zum Jahresbeginn hat die New York Times eine Liste mit weltweiten Hot Spots veröffentlicht, die jeder Kosmopolit gesehen haben sollte. Als Leipzig anno 2010 darin genannt wurde, begann der Boom in der Messestadt. Jetzt kann sich womöglich eine andere ostdeutsche Stadt über den sich anbahnenden Hype freuen.

10.01.2019