Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wiederaufforstung von Leipzigs Deichen: Grüne kritisieren „Alleingang“ von Freistaat und Stadt

Wiederaufforstung von Leipzigs Deichen: Grüne kritisieren „Alleingang“ von Freistaat und Stadt

Die Fraktion der Grünen im Stadtrat wirft Freistaat und Stadtverwaltung bei der Aufforstung von Leipzigs Deichen vor, im „Alleingang“ zu handeln. Nachdem bereits im Winter 2011 mit der Begründung der Landestalsperrenverwaltung (LTV), Gefahr sei im Verzug, Baumfällungen durchgesetzt worden waren, werde nun erneut ohne Beteiligung von Interessenvertretern entschieden, was wie aufgeforstet werde, kritisiert die Partei laut einer Mitteilung.

Voriger Artikel
Fahrplanänderungen im Leipziger Regionalbahnverkehr wegen Bauarbeiten
Nächster Artikel
Die besten Leipziger Stadtrundgänge

Ersatzpflanzungen bei Lützschena an der Weißen Elster.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. “Es gibt keinen vernünftigen Grund, warum die Umweltverbände nicht wie gefordert in die Fachplanung und Festlegung zum Beispiel von Ausgleichsflächen und Baumarten einbezogen werden“, empört sich Grünen-Stadtrat Norman Volger. Jetzt sei keine Gefahr im Verzug, sodass seitens der LTV Beteiligungsangebote eingeräumt werden könnten. „Es geht nicht nur darum, dass hinter dicken Türen Festlegungen getroffen werden, die ein als hoch emotional empfundenes Thema betreffen – es geht darum, dass über die Köpfe der Leipziger hinweg entschieden wird“, so der Politiker.

Trotz einer Klage des Leipziger Umweltbundes Ökolöwe hat die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates im Auwald mit Ersatzpflanzungen für die Rodungen auf Leipzigs Deichen begonnen. 500 Silber-, Mandel- und Korbweiden kamen an der Unteren Weißen Elster in die Erde, obwohl unter anderem die Ökolöwen ein Mitspracherecht fordern.

Die Umweltschützer stufen die Pflanzaktion als „Alibi-Aktivität des Freistaates“ ein. „Wir wollen keinen Ersatz an irgendwelchen Stellen, sondern einen richtigen Ausgleich“, erklärt Ökolöwen-Vorstandsmitglied Holger Seidemann. Der Freistaat habe mit der Begründung des Hochwasserschutzes im Auwald "15 bis 20 Hektar Wald" gerodet, die jetzt laut Gesetz im Verhältnis von 1 zu 3 ausgeglichen werden müssten. „Wir reden hier von mindestens 45 Hektar Wald, die neu gepflanzt werden müssen - und zwar nicht irgendwo, sondern im Auwald“, so Seidemann. Für diese Dimension müsse ein offizielles Planverfahren eingeleitet werden, bei dem Umweltverbände mitreden können.

Die LTV betont, die jetzt aufgeforstete Fläche befinde sich unmittelbar an der Weißen Elster. „Die Verbände wollen ja, dass wir möglichst ortsnah am Eingriff pflanzen und nicht an Standorten wie Borna“, sagt LTV-Bereichsleiter Axel Bobbe. Er räumt aber auch ein, dass selbst solche Aufforstungen „kontrovers diskutiert“ würden. „Aber deswegen haben wir unser Vorgehen mit der Naturschützbehörde der Stadt abgestimmt“, so Bobbe. „Ein ordentliches Planverfahren ist dafür nicht erforderlich.“

chl/A.T.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr