Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wiedereröffnung des Leipziger Ratskellers erneut verschoben – Ende September im Visier
Leipzig Lokales Wiedereröffnung des Leipziger Ratskellers erneut verschoben – Ende September im Visier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 23.07.2014
Blick auf den Eingang zum Leipziger Rathaus im Neuen Rathaus. (Archivfoto) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Stattdessen hoffen die Betreiber nun auf Ende September.

Einen endgültigen Termin kann der Ratskeller jedoch nicht nennen. „Es ist schwierig zu beurteilen, da sich alle Gewerke abstimmen müssen“, sagt Händel. Gebe es Verzögerungen in einem Abschnitt der Sanierung, wirke sich dies auf die nachfolgenden aus. „Da uns selbst keine festen Aussagen vorliegen, können wir auch nur vage Prognosen zum Eröffnungstermin geben“, so die Sprecherin.

Am Weihnachtsabend hatte ein technischer Defekt in einer Musikanlage im Kellnerbüro zum Ausbruch des Feuers geführt. Brandstiftung konnte von den Ermittlern ausgeschlossen werden. Durch Hitzeentwicklung, Ruß und Löschwasser der Feuerwehr wurden nicht nur die Küche des Restaurants, sondern auch Teile der Gasträume in Mitleidenschaft gezogen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_29425]Nach Begutachtung der Schäden war ursprünglich geplant, den Ratskeller bereits zum Osterfest wieder komplett eröffnen zu können. Im März wurde die Prognose als unrealistisch eingestuft und der 1. Juni als neuer Termin in Aussicht gestellt. Danach kam der 1. September ins Gespräch.

Bereits seit Februar arbeitet das Ratskeller-Team in Zusammenarbeit mit einem externen Caterer zumindest wieder für vorab angemeldete Familienfeiern und Feste. Sechs der sieben Räume sind weitgehend wiederhergestellt, heißt es. Zum sonntäglichen Brunch werden die Türen auch für Laufkundschaft schon wieder temporär geöffnet.

Cornelia Händel, Sprecherin des Leipziger Ratskellers. (Archivfoto) Quelle: André Kempner

Nach Angaben von Cornelia Händel soll der ursprüngliche Charakter des großen Kellers wiederhergestellt werden. Grundlegende Veränderungen gibt es dagegen in der Küche. „Die Struktur wurde so neu geplant, dass es für die Köche optimale Laufwege und Arbeitsplätze gibt“, berichtet die Restaurant-Sprecherin.

Aufgrund der aufwendigen Investitionen, die für die komplette Sanierung notwendig sind und waren, wurde der seit 1999 bestehende Pachtvertrag im vergangenen März bis 2024 mit Option auf weitere zehn Jahre verlängert – um dem Pächter auch langfristige Kredite zu ermöglichen. Der Leipziger Ratskeller wird seit 1904 betrieben und hatte vor dem Brand etwa 700 Plätze.

Matthias Puppe / maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil Anfang August die Classic Open auf dem Leipziger Marktplatz stattfinden, wird der Wochenmarkt vorübergehend verlegt. Nach Angaben der Stadtverwaltung bauen die Händler vom kommenden Dienstag (29. Juli) bis zum 8. August ihre Stände auf dem Augustusplatz auf.

23.07.2014

In der Plagiatsaffäre um den ehemaligen Leipziger Jugendamtsleiter Siegfried Haller will das Verwaltungsgericht Halle noch in diesem Jahr eine Entscheidung fällen.

23.07.2014

Lange war es ruhig geworden um die Pläne für den Brühlpelz in der Leipziger Innenstadt. Doch schon bald könnte in den leerstehenden Zehngeschosser neues Leben einziehen.

23.07.2014
Anzeige