Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales "Wild-West-Manier": Proteste gegen Abschaltung der sächsischen Bürgerradios
Leipzig Lokales "Wild-West-Manier": Proteste gegen Abschaltung der sächsischen Bürgerradios
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 19.04.2010
Anzeige
Leipzig

„Warum können lizenzierte Sender von einem Privatradio einfach abgeschaltet werden?“, fragte der medienpolitische Sprecher der Grünen, Karl-Heinz Gerstenberg. Sein Amtskollege bei der Linksfraktion, Falk Neubert, kritisierte das Vorgehen des privaten Radios Apollo als Wild-West-Manier.

Apollo hatte beim technischen Dienstleister Mediabroadcast die Abschaltung auf UKW am Wochenende durchgesetzt, weil die freien Radios 16.000 Euro Leitungs- und Sendekosten nicht beglichen haben. Die Betroffenen - Radio Blau (Leipzig), Radio T (Chemnitz) und coloRadio (Dresden) - argumentieren, es gebe keine Rechtsgrundlage dafür, dass Apollo ihnen die Sendekosten derart in Rechnung stellt. Das sieht der Privatsender anders und fordert weiter das Geld. Die Bürgerradios sind zurzeit nur im Internet zu hören.

Bis Jahresende hatte Apollo die Sende- und Leitungskosten für die freien Radios noch übernommen; nach Auslaufen der entsprechenden Kooperationsvereinbarungen gebe man jetzt die Rechnungen weiter, sagte Sprecher Nico Nickel am Montag. Apollo hätte nichts dagegen, wenn die drei nichtkommerziellen Anbieter Verträge über die Ausstrahlung ihrer 49 Stunden Programm direkt mit der Mediabroadcast abschließen würden. Vorerst bleibe es bei der Abschaltung. „Momentan ist Stille im Land“, sagte Nickel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab sofort wird auf LVZ-Online gebloggt. Zum Start berichten mit Handballerin Anne Ulbricht, Daniel Große und Juliette Guttmann drei Autoren in ihren Weblogs aus ihrem Alltag, dem Leben in Leipzig sowie der Kreativ- und Webszene der Stadt.

19.04.2010

Oberbürgermeister Burkhard Jung lädt am Dienstag zu einer Bürgersprechstunde in das Stadtbüro in der Katharinenstraße. Ab 17 Uhr will das Stadtoberhaupt in erster Linie über den aktuellen Kenntnisstand der Vorgänge bei den Kommunalen Wasserwerken (KWL) berichten.

19.04.2010

Ein Rohrbruch in der Leinestraße sorgt voraussichtlich noch bis Freitag für Behinderungen im Straßenverkehr. Wie die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) am Montag mitteilten, brach am Morgen auf Höhe der Hausnummer 58 a eine 100 Jahre alte Trinkwasserleitung.

19.04.2010
Anzeige