Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wildpark erhält neue Kühlanlage für Tierfutter - Förderverein übergibt Spende
Leipzig Lokales Wildpark erhält neue Kühlanlage für Tierfutter - Förderverein übergibt Spende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 22.09.2010
Anzeige

Das Geld hatte der Verein aus Zuwendungen von Besuchern zusammengetragen. Die neue Kühlstrecke muss angeschafft werden, weil der alte Apparat den Anforderungen des EU-Rechtes nicht mehr entspricht.

„Spenden sind für den Wildpark existenziell wichtig“, sagte Inge Kunath, Leiterin des Amtes für Stadtgrün und Gewässer. Nur durch die privaten Förderer sei es weiter möglich, den Tiergarten im Leipziger Süden ohne Eintrittsgeld zu betreiben.

Zur Galerie
Der Wildpark erhält eine neue Kühlanlage für Tierfutter bis zum Jahresende. Um die Kosten in Höhe von 30.000 Euro für das Gerät etwas abzufedern, hat der Verein der Freunde und Förderer des Wildparks am Mittwoch einen Scheck in Höhe von 5000 Euro an die Stadt übergeben. Das Geld hatte der Verein aus Zuwendungen von Besuchern zusammengetragen.

Der Förderverein hatte sich im Juni 2002 gegründet. Neben der Spendensammlung setzen sich die Mitgleider für eine naturnahe und artgerechte Haltung der Tiere ein. Seinen Ursprung hat der Wildpark im Jahr 1904. Damals bekam die Stadt vier Damwild-Exemplare von einem Connewitzer Mühlenbetreiber geschenkt. Dafür wurde ein erstes Gatter angelegt. Heute erstreckt sich der Wildpark über 42 Hektar und beherbergt rund 250 Tiere.

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen veranstaltet der Migrantenbeirat der Stadt am Donnerstag eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema „Die Migrantenbeiräte und die Wirkungsfelder politischer Teilhabe".

22.09.2010

Neues Leben in alten Hallen: Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der einstige „Weltflughafen“ in Leipzig-Mockau nicht mehr in Betrieb. Das Gelände zwischen Neuer Messe und Quelle-Versandzentrum gehörte in den 1920er Jahren zu den verkehrsreichsten Luftfahrtknotenpunkten des Landes, wurde 1990 aber endgültig geschlossen.

22.09.2010

Mit der Inbetriebnahme des Leipziger City-Tunnels 2013 wird der S-Bahn-Verkehr in der Region bis zu 30 Prozent schneller. Das verspricht die S-Bahn Mitteldeutschland GmbH als Betreiber des künftigen S-Bahn-Netzes.

22.09.2010
Anzeige