Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Winterwetter in Leipzig verzögert Hausabbruch für neues Hotel in der Grimmaischen Straße
Leipzig Lokales Winterwetter in Leipzig verzögert Hausabbruch für neues Hotel in der Grimmaischen Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 22.01.2013
Das Gebäude in der Grimmaischen Straße soll demnächst einem Hotel-Neubau weichen. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

„Aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, erklärte Dagmar Caruso, Geschäftsführerin der Caruso Umweltservice GmbH aus Großpösna, die den Abbruch vornehmen soll.

Schon mehrfach wurde der Termin verschoben. Denn durch den Bau des Uni-Campus wollte man den Passanten nicht noch eine große Baustelle in bester Innenstadtlage zumuten. Die letzte Verzögerung stellte sich im vergangenen September ein. Damals wurde der Abbruch des ehemaligen Sitzes des Baukombinats Leipzig auf den Januar 2013 verlegt. In der kommenden Woche soll es dann endlich losgehen. „In der Nacht von Montag zu Dienstag wird der Bagger kommen“, blickt Caruso voraus. Aber natürlich nur, wenn das Wetter es ermögliche.

Leipzig. Der Bagger muss noch warten. Das ist der Stand der Dinge in Sachen Abbruch des Eck-Gebäudes in der Grimmaischen Straße 27/29 in der Leipziger Innenstadt. Eigentlich sollte in dieser Woche mit den Arbeiten begonnen werden, damit dann ein neues Hotel entstehen kann. „Aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, erklärte Dagmar Caruso, Geschäftsführerin der Caruso Umweltservice GmbH .

Bis März sollen die Arbeiten dauern. Während der Abbrucharbeiten ist geplant, den entstehenden Staub durch Wasserfontänen zu binden, um die Belästigung für die Passanten so gering wie möglich zu halten. Der Bagger mit einem 33 Meter langen Ausleger wird in der Ritterstraße stehen.

Gefährliche Stoffe im Inneren des Gebäudes?

Auch wenn es momentan von außen so aussieht, Stillstand herrscht an dem seit zwei Jahren leerstehenden Haus nicht. „Im Inneren arbeiten zehn Leute daran, das Gebäude zu entkernen“, so Caruso. Asbest hätten sie dabei bisher nicht gefunden – das bestätige auch ein Gutachten. Aber Kamilit. Der Dämmstoff, der auch als Mineralwolle bezeichnet wird, kann bei Hautkontakt zu Rötungen und Juckreiz führen.

In dem Gebäude, das gegenüber der Universität steht, soll eine 180-Zimmer-Herberge der Hotelkette Motel One entstehen, die bereits eine Niederlassung im nahe gelegenen Nikolaikirchhof unterhält. Im Untergeschoss und ersten Stockwerk ist Platz für den Einzelhandel.

Reik Anton

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abgebrochene Bordsteine, fehlende Pflastersteine und poröser Asphalt: Viele Gehwege in Leipzig sind in einem desolaten Zustand. Die Stadt will in diesem Jahr zwar 500.000 Euro investieren, um marode Bürgersteige notdürftig zu reparieren.

21.01.2013

Der umstrittene Abriss einer unter Denkmalschutz stehenden Eisenbahnbrücke in Leipzig hat begonnen. „Die alten Holzbretter des Belags wurden teilweise entfernt und erste Abstützungen gestellt“, sagte Bauingenieurin Anja Stertze am Montag.

21.01.2013

Das Winterchaos blieb aus, doch Leipzig kam nur im Kriechtempo voran: Andauernde Schneefälle haben am Montag im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen geführt.

21.01.2013
Anzeige