Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Wir haben zehn bis 20 Umzüge im Monat“

Leipziger helfen Flüchtlingen „Wir haben zehn bis 20 Umzüge im Monat“

Den Flüchtlingen in Leipzig gelingt es offenbar nur selten, sich eine preisgünstige Wohnung auf dem freien Markt zu besorgen. Dort sind schon immer mehr Einheimische auf der Suche. Um so wichtiger sind Initiativen wie die von Pfarrer Andreas Dohrn.

Pfarrer Andreas Dohrn mit der Flüchtlingsfamilie Mohammad in Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Seit Oktober 2015 engagiert sich Peterskirchen-Pfarrer Andreas Dohrn für Flüchtlinge. Zunächst hat er ihnen mit seinem Internetportal www.fluechtlingswohnung geholfen; seit Anfang 2016 über die „Kontaktstelle Wohnen“. 300 Flüchtlinge sind durch ihn schon umgezogen. „Wir haben zehn bis 20 Umzüge im Monat“, berichtet er. „Weitere 240 Geflüchtete brauchen zeitnah unsere Unterstützung.“ Aktuell würden in Leipzig mehr als tausend Neuankömmlinge eine Möglichkeit suchen, in eine eigene Wohnung oder in eine Wohngemeinschaft zu ziehen.

Dass sich an diesem Ansturm etwas ändert, glaubt der Pfarrer nicht. Allein in diesem Jahr sei das 2,5-Fache der Flüchtlinge nach Leipzig gekommen, als einst in „normalen Jahren“, berichtet er. Hilfsangebote wie die der Kontaktstelle seien deshalb wichtiger denn je. „Unser Verein beschäftigt zurzeit fünf Teilzeitkräfte. Im nächsten Jahr brauchen wir eigentlich sechs bis sieben.“

Der Hilfsbereitschaft der Leipziger ist weiterhin enorm. Seit Oktober 2015 haben sich bei der Initiative 736 Paten gemeldet, die bei der Suche nach Wohnraum helfen. „Jeden Monat melden sich rund 20 neue Paten, die von uns geschult, begleitet und weitergebildet werden“, so Dohrn. Auch Stiftungen, die bundesweite Modellvorhaben finanziell unterstützen, sind auf die Initiative aufmerksam geworden. Die Hamburger „Do-“Stiftung“ hat für das Jahr 2017 bereits 3000 Euro fest bewilligt. Bei der renommierten „Robert-Bosch-Stiftung“ hat es der Fördermittelantrag bis in die Endauswahl geschafft. und wollen sie 2017 unterstützen

Trotzdem drücken finanzielle Sorgen. „Für unsere Fördermittelanträge bei der Stadt Leipzig und beim Freistaat müssen wir insgesamt 10 000 Euro Eigenmittel aufbringen“, so Dohrn. „7360 Euro haben wir bisher durch Benefizveranstaltungen und Spenden eingenommen.“ Das restliche Geld soll jetzt auch mit Hilfe der Internet-Spendenplattform www.betterplace.org eingeworben werden.

Auch die Fälle, bei denen Migranten einen Mitarbeiter der stadteigenen Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft bestochen haben, um an preisgünstige Sozialwohnungen zu kommen, sieht der Pfarrer differenziert. „Wenn es Korruption gibt, dann ist das ein Problem der betroffenen Firmen“, meint er. Und: „Wer in ein Schlauchboot gestiegen ist, obwohl er nicht wusste, ob er am anderen Ufer lebend ankommt, der hat einen extrem starken Willen. Der macht alles, um eine neue Lebensperspektive zu finden – bei der Arbeit, bei der Bildung und auch beim Wohnen.“

Von Andreas Tappert

Leipzig, Riemannstraße 38 51.331182 12.3748323
Leipzig, Riemannstraße 38
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr