Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wissenschaftsministerin Stange: Lösung für Leipziger Medizin-Zentrum wird gesucht
Leipzig Lokales Wissenschaftsministerin Stange: Lösung für Leipziger Medizin-Zentrum wird gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 16.05.2015
Das Translationszentrum für Regenerative Medizin (TRM) der Universität Leipzig in der Philipp-Rosenthal-Straße (ehemalige Uni-Frauenklinik) Quelle: André Kempner
Anzeige
Dresden

Sie reagierte damit auf den Vorwurf der FDP-Politikerin Anja Jonas, wonach besonders die Ministerin in dieser Angelegenheit bislang untätig geblieben sei. Stange teilte mit, sie habe „Bundesforschungsministerin Wanka persönlich um Prüfung und Hilfe bei einer Übergangslösung gebeten. Wir prüfen auch als Land, wie wir helfen können, der Forschung und den Mitarbeitern eine Perspektive zu geben.“

Das TRM steht vor einem Umbau. Nach Angaben der Universität Leipzig streicht das Bundesforschungsministerium zum 1. Juli die Fördermittel. Die regenerative Medizin werde weiter eine wichtige Rolle spielen, betonte Rektorin Beate Schücking. Die Forschung soll sich auf die Gebiete Herz-Kreislauf, Bindegewebe und Leber konzentrieren.

Die regenerative Medizin ist ein Zweig der Biomedizin. Sie befasst sich mit der Heilung von Erkrankungen durch die Wiederherstellung funktionsgestörter Zellen, Gewebe und Organe. Das Zentrum in Dresden hat 130 Mitarbeiter, von denen die meisten laut Uni projektbezogene, befristete Verträge haben.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Jahre nach dem ersten künstlerischen Wettbewerb nimmt die Stadt Leipzig jetzt neuen Anlauf für ein Denkmal, das an die Friedliche Revolution im Herbst 1989 erinnern soll.

19.05.2015

Der Tiger sprang einst im Zirkus durch brennende Reifen. Präparator René Diebitz bringt ihn in Form, damit das Tier als Exponat in der Dauerausstellung des Naturkundemuseums wieder auferstehen kann.

17.01.2017

Gewerkschaften und Opposition sehen die sächsische Polizei wegen vieler Einsatze an der Grenze der Belastbarkeit. Die CDU warnt vor Populismus. Die islamkritische Pegida-Bewegung hält die sächsische Polizei auf Trab.

15.05.2015
Anzeige