Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Woche der Brüderlichkeit in Leipzig: Gründer des israelischen Wagner-Verbandes zu Gast

Woche der Brüderlichkeit in Leipzig: Gründer des israelischen Wagner-Verbandes zu Gast

Der Jerusalemer Rechtsanwalt Jonathan Livny gastiert derzeit in Leipzig. Der 64-Jährige gründete im November 2010 Israels ersten Richard-Wagner-Verband.Bereits am Montag empfing Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) den Gast zu einem persönlichen Gespräch im Neuen Rathaus.

Voriger Artikel
Frühlingshaftes Wetter kommt nach Leipzig – am Wochenende aber wieder wechselhaft
Nächster Artikel
"Die Musik Wagners vom Menschen Wagner trennen" - Jonathan Livny im Interview

Jonathan Livny (l.) wurde am Montag (12.3.2012) von Oberbürgermeister Burkhard Jung (r.) und Thomas Krakow, Vorsitzender des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig, begrüßt.

Quelle: RichardWagnerVerband Leipzig

Leipzig. n Land?“

Bereits am Montag empfing Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) den Gast zu einem persönlichen Gespräch im Neuen Rathaus. Jung sagte, es freue ihn, dass sich Livny für Richard Wagner in Israel stark mache – obwohl dessen Denken von Antisemitismus geprägt war. Der 1813 in Leipzig geborene Komponist gilt als Antisemit im Geiste des 19. Jahrhunderts. Er wurde unter anderem von Adolf Hitler verehrt.

Livny erklärte sein Engagement aus seiner persönlichen Geschichte. Sein Vater flüchtete vor den Nazis aus Deutschland, nachdem dessen Familie Hunderte Jahre dort gelebt hatte und sein Großvater im Ersten Weltkrieg für seinen Einsatz mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet wurde. Außer Livnys Vater habe niemand aus der Familie den Holocaust überlebt. „Dennoch konnte ihm auch in Israel niemand seine deutsche Kultur nehmen“, sagte der Jurist. Und zu dieser gehörte eben auch Wagner.

Jonathan Livny wuchs mit der Musik des Komponisten auf und sagte zu Jung: „Als Mensch war er scheußlich, aber er hat die beste Musik der Welt geschrieben.“ Seine Kompositionen seien nicht politisch. Beides muss deshalb getrennt werden.“ Jeder solle das Recht erhalten, Wagners Musik zu erleben – auch in Israel.

Noch bis Mittwoch ist Livny zu Gast in der Messestadt. Bisher standen unter anderem Besuche des Schumann- und des  Mendelssohn-Hauses sowie des Grabes von Nietzsche auf dem Programm. Dem Wagner-Liebhaber gefällt es in Leipzig offenbar. „Ich habe noch nie eine Stadt erlebt, auf die ihre Menschen so stolz sind. Nach einem Rundgang hier kann ich sie verstehen“, sagte der 64-Jährige.

Die Woche der Brüderlichkeit eine seit 1952 jährlich im März stattfindende Veranstaltung für die christlich-jüdische Zusammenarbeit.

Ein Interview mit Jonathan Livny über Wagner in Israel lesen Sie hier.

Vortrag Jonathan Livny „Warum Wagner in einem jüdischen Land? Die Gründung des Richard-Wagner-Verbandes in Israel“; Dienstag, 19 Uhr; Ariowitsch-Haus (Hinrichsen-Straße 14); der Eintritt ist frei.

Robert Berlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr