Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wohnen in Leipzig - Mieten sind (noch) bezahlbar

Wohnen in Leipzig - Mieten sind (noch) bezahlbar

Die Landtagsfraktion der sächsischen Bündnisgrünen hat am Dienstagabend in der Alten Nikolaischule am Nikolaikirchhof ein populäres Thema diskutiert: "Wohnen in Leipzig - in Zukunft noch bezahlbar?".

Voriger Artikel
One-Night-Stand-Packs und Partyberatung - Kinderstiftung unterstützt Streetworker
Nächster Artikel
Stadtreinigung erarbeitet Konzept: Hälfte der Leipziger Wertstoffhöfe könnte verschwinden

Gisela Kallenbach

Quelle: André Kempner

Leipzig. Umgetrieben habe sie die - jüngst anhand von Studien belegte - Entwicklung stetig steigender Mieten (die LVZ berichtete), schilderte Gisela Kallenbach, Sprecherin für Stadtentwicklung der Grünen-Landtagsfraktion und Moderatorin der Podiumsdebatte.

Zuzüge, gestiegene Geburtenraten: Der Wohnraumbedarf an der Pleiße wächst - und mancher Vermieter packt in dieser Situation beim Mietpreis gern was drauf. Zudem, so Kallenbach, sei in Leipzig durch Wohnungsrückbau seit dem Jahr 2000 die Leerstandsquote um die Hälfte auf mittlerweile etwa 30 000 Quartiere gesunken. Für Leute mit geringem Budget blieben bald nicht mehr viele erschwingliche Domizile übrig. In den Stadtteilen Böhlitz-Ehrenberg, Plagwitz, Schleußig und Connewitz hätten sie es schon schwer.

Dennoch Einigkeit auf dem Podium: Allgemein betrachtet seien die Mieten in Leipzig im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten (noch!) im grünen Bereich. Aber: "Schon jetzt mangelt es an kleinen und ganz großen bezahlbaren Wohnungen. Dabei nehmen gerade Single-Haushalte stetig zu", warnte Anke Matejka vom hiesigen Mieterverein.

"Leipzig ist nicht mit anderen Universitätsstädten oder Ballungszentren vergleichbar. Wir sind Armutshauptstadt, haben eine Mietquote von 88 Prozent, also kaum Wohneigentum", konstatierte der bündnisgrüne Stadtrat Roland Quester.

"Wichtig ist, dass wir kommunale Wohnungspolitik weiterhin betreiben. Doch das Instrument dazu, das wohnungspolitische Konzept der Stadt, gehört auf den Prüfstand", forderte Stadtsoziologe Dieter Rink.

"Wir haben den Auftrag, 20 Prozent unseres Wohnungsbestandes für ALG-II-Berechtigte vorzuhalten", betonte Gabriele Haase von der städtischen Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB). "Das wären 7000 Wohnungen, wobei es aktuell, verteilt über alle Stadtteile, sogar 11 000 Wohnungen sind."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.07.2013

Angelika Raulien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr