Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wohnheim für 32 minderjährige Geflüchtete im Leipziger Süden übergeben
Leipzig Lokales Wohnheim für 32 minderjährige Geflüchtete im Leipziger Süden übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 15.03.2018
Blick in eines der Zimmer im Haus Friederike Quelle: LVZ
Leipzig

Ein Wohnheim für 32 unbegleitete minderjährige Geflüchtete ist am Donnerstag im Leipziger Ortsteil Dölitz-Dösen übergeben worden. Das „Haus Friederike“ wurde in einem ersten Schritt innen komplett saniert. Zwölf junge Menschen leben bereits in der Einrichtung. Neben einer neuen Heimat soll das Wohnheim auch einen Beitrag zur Integration leisten, so dass die Jugendlichen in Schule und Ausbildung gebracht werden.

Bis zum Herbst soll auch der Außenbereich saniert sein. Die Kosten des Umbaus am Haus Friederike belaufen sich laut Träger auf mehr als 500.000 Euro, die unter anderem aus dem Haushalt der Stadt Leipzig stammen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine echte Überraschung gab es zur Vorstellung des Leipziger Eisvogel-Monitoring-Berichtes für 2017. Offenbar schadet der Bootsverkehr auf dem Floßgraben dem Wohlbefinden und Fütterungsverhalten des blau schimmernden Fischjägers nicht.

15.03.2018

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat die für Sonntag geplante Ladenöffnung in Leipzig untersagt. Es gab damit am Donnerstag in Bautzen einem Eilantrag der Gewerkschaft Verdi statt.

16.03.2018

Die Leipziger Grünen-Fraktion hat im Stadtrat einen Antrag zur weiteren Entwicklung des Areals am Bayerischen Bahnhofs eingereicht. Sie wollen damit den Bau von Kitas und Schulen vorantreiben. Der aktuelle Grundstückseigentümer Leipziger Stadtbau AG hält an den letzten Verhandlungsergebnissen fest.

14.03.2018