Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wohnungen statt urbaner Wald – FDP will Änderung der Pläne für Plagwitzer Güterbahnhof
Leipzig Lokales Wohnungen statt urbaner Wald – FDP will Änderung der Pläne für Plagwitzer Güterbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 09.07.2014
Luftschaukel am nördlichen Kopf des ehemaligen Güterbahnhofs Plagwitz: Nun sollen auch die südlichen Teile des brachliegenden Areals umgestaltet werden. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Nach dem Willen der Fraktion soll das Gelände stattdessen für den Wohnungsbau genutzt werden, um einer Steigerung der Mietpreise im Leipziger Westen durch ein größeres Angebot entgegen zu wirken.

Gegenwärtig gehören die Flächen noch der Deutschen Bahn. Die Stadt plant allerdings schon seit längerem einen Kauf des brachliegenden Gebiets. Nachdem bereits der nördliche Kopf des ehemaligen Güterbahnhofs in einen Park mit Spielplatz umgewandelt und der ehemalige Güterschuppen in Einfamilienhäuser umgebaut wurde, will die Stadt nun auch den Rest des Areals übernehmen. Am 16. Juli sollen die Stadträte den Oberbürgermeister mit den Kaufverhandlungen beauftragen. Die Verwaltung hat 520.000 Euro dafür eingeplant.

Bislang ist vorgesehen, das Gebiet entlang der Röckner Straße in Plagwitz und Kleinzschocher teilweise in einen Park und teilweise in einen urbanen Wald zu verwandeln. Damit sollen nach dem Willen der Planer einerseits attraktive und kostengünstige Grünflächen entstehen, andererseits die Belüftung der umliegenden Stadtteile erhalten bleiben.

Angesichts der Klagen über steigende Mieten fordert die FDP nun eine Änderung der Pläne. „Das beste Mittel gegen drohende Wohnungsknappheit sind neue Wohnungen“, sagte Fraktionschef René Hobusch am Dienstag. Geht es nach seiner Partei, sollen private Investoren auf dem ehemaligen Güterbahnhof kostengünstigen Wohnraum errichten, außerdem soll eine neue Kindertagesstätte entstehen. „Ein größeres Angebot lässt die Wohnungs-Preise fallen“, sagte Hobusch mit Blick auf die steigende Einwohnerzahl Leipzigs.

Clemens Haug

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig rechnet sich gute Chancen aus, den bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln 2014 zu gewinnen. Wie Stadtverwaltung und Umweltbund Ökolöwe am Dienstag mitteilten, sind bislang etwa 4300 Radfahrer 850.000 Kilometer für Leipzig gefahren.

01.11.2016

Der Fahrer-Mangel bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) hat heftige Reaktionen ausgelöst. Das Problem sei hausgemacht, heißt es in Briefen und E-Mails; die primäre Ursache sei die geringe Bezahlung der Fahrer.

08.07.2014

Sichtbar wächst an der Bernhard-Göring-Straße in der Leipziger Südvorstadt der Neubau der 3. Grundschule, die einmal fünf Parallelklassen pro Jahrgangsstufe beherbergen wird.

08.07.2014
Anzeige