Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wohnungsgenossenschaft Unitas errichtet Neubau in Leipzig-Reudnitz
Leipzig Lokales Wohnungsgenossenschaft Unitas errichtet Neubau in Leipzig-Reudnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 01.06.2016
Entwurf des geplanten Neubaus in Reudnitz-Thonberg. Quelle: Unitas
Anzeige
Leipzig

In diesem Sommer plant die Wohnungsgenossenschaft Unitas einen Neubau im Leipziger Stadtteil Reudnitz-Thonberg. Laut Angaben der Genossenschaft soll das zehn Millionen schwere Projekt in der Kregelstraße entstehen. Angedacht sind insgesamt 78 altengerechte Wohnungen mit ein bis drei Zimmern und Größen zwischen 30 und 65 Quadratmetern. Außerdem soll es eine Gewerbeeinheit für Service-Dienstleister geben.

Auf dem Weg zur 700.000-Einwohner-Metropole benötige die Messestadt vor allem neue Wohnungen, die veränderten Bedürfnissen entsprechen, hieß es. „Wir wollen vor allem für die wachsende Gruppe der 60-plus-Jährigen bezahlbaren Wohnraum schaffen“, so Unitas-Vorstand Steffen Foede am Mittwoch. Allein in den letzten 15 Jahren sei die Zahl der über 75-jährigen Leipziger von 39.000 auf 60.000 gestiegen. Deshalb lege man nun den verstärkten Fokus auf altengerechte Wohnungen.

Unitas erachtet Reudnitz-Thonberg laut eigener Aussage als einen der künftigen Wachstumsstandorte Leipzigs. Der Wohnblock an der Kregel- beziehungsweise Stötteritzer Straße soll mit viel Grün und Erholungsflächen ausgestattet werden. Der Einzug der ersten Mieter ist für Mitte kommenden Jahres anvisiert. Für die Planung zeichnet das Unternehmen „S & P“ verantwortlich, den Bau übernimmt die Firma Goldbeck Nordost GmbH.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stilechte Tour zum Konzert in Leipzig: Johannes Paschke reist seit Jahrzehnten den Starkstromrockern von AC/DC hinterher. Auch in der Messestadt schlug der Fan am Mittwochabend mit seinem beklebten Gespann aus DDR-Fertigung auf.

01.06.2016

Auf einem ehemaligen Gelände der Leipziger Stadtwerke an der Arno-Nitzsche-Straße soll eine komplett neue Flüchtlingsunterkunft gebaut werden. Ab 2018 könnten dort mindestens 365 Menschen wohnen.

01.06.2016

Starkregen hat die Straßen im Leipziger Süden am Mittwochmittag überflutet. Das St.-Elisabeth-Krankenhaus musste sogar mit Sandsäcken geschützt werden. Leichte Hoffnung gibt es für Fans von AC/DC.

01.06.2016
Anzeige