Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zahl der Adoptionen in Leipzig angestiegen

Kinderfreundliche Messestadt Zahl der Adoptionen in Leipzig angestiegen

Im vergangenen Jahr wurden in Leipzig 43 Kinder in neue Familien vermittelt. Die Zahl der Adoptionen stieg gegenüber 2013 um 38 Prozent an. Zudem befanden sich bereits 68 weiter Kinder in Adoptionspflege.

Archivfoto

Quelle: dpa

Leipzig. In Leipzig sind im vergangenen Jahr 29 Mädchen und 14 Jungs adoptiert worden. Das sind nach Angaben des Landesamts für Statistik insgesamt 38 Prozent mehr als 2013. Zudem befanden sich zum Jahresende 68 weitere Kinder in der sogenannten Adoptionspflege – einer Vorstufe zur endgültigen Aufnahme in die neuen Familien. Nicht zuletzt seien 15 Kinder bereits für eine Adoption vorgemerkt gewesen und 15 Ehepaare hatten sich beworben, so die Statistiker.

Nach Angaben des Leipziger Jugendamts sei die Zahl der Eltern, die sich um ein Kind bewerben, in der Messestadt aber eher rückläufig. Während im Jahr 2000 noch 193 Interessenten einen Antrag stellten, waren es im Vorjahr 90 (2012: 105). „Ein Grund dafür ist natürlich, dass sich seit den 1990er Jahren Medizin und künstliche Befruchtung weiterentwickelt haben", Sagte Amtsleiter Nicolas Tsapos. Hinzu kommt: Momentan erlebt Leipzig zwar einen Geburtenboom. In der Generation, die heute als junge Eltern infrage kommt, war das anders. Anfang der Neunzigerjahre setzte zunächst ein Geburtenknick ein. Deshalb gibt es weniger adoptionswillige Eltern. Und nicht alle sind geeignet.

Im sächsischen Vergleich wurden zuletzt nur in Dresden noch mehr Kinder adoptiert: 26 Mädchen und 29 Jungs. In Chemnitz waren es fünf Mädchen und sieben Jungs, im gesamten Freistaat 122 Mädchen und 139 Jungs – und somit insgesamt 16 Kinder mehr (+6 Prozent) als noch 2013.

Nach Angaben der Behörde in Kamenz waren zum Zeitpunkt der Adoption 63 Prozent der Kinder unter sechs Jahre alt. Etwa die Hälfte der Adoptierten wurde von Stiefvater oder Mutter angenommen, was keine Veränderung der Lebenssituation der Kinder zur Folge hatte. Fünf Kinder wurden in Sachsen 2014 von Onkel oder Tante aufgenommen, gut 49 Prozent der Adoptierten war nicht mit den neuen Eltern verwandt.

Im gesamten Freistaat lagen zum Jahresende 245 Bewerbungen von potentiellen Eltern vor, somit kamen auf jedes bereits vorgemerkte Kind drei Adoptionsbewerber, hieß es aus Kamenz. (M.O./mpu)

www.statistik.sachsen.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr