Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zeit des bunten Antlitzes vorbei: Leipzigs kultige Sachsenbrücke dunkelblau angestrichen
Leipzig Lokales Zeit des bunten Antlitzes vorbei: Leipzigs kultige Sachsenbrücke dunkelblau angestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 17.07.2015
Zur Hälfte ist die Sachsenbrücke noch bunt, die andere Hälfte hat bereits neue Farbe erhalten. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Passend zum düsteren Winterhalbjahr hat die Stadt die Brüstung nun dunkelblau gestrichen.

„Im Rahmen der Beseitigung illegaler Graffitis hat das Geländer wieder seine Originalfarbe erhalten“, teilte das Verkehrs- und Tiefbauamt (VTA) auf Anfrage von LVZ-Online mit. Wer den bunten Anstrich im Vorfeld vorgenommen habe, sei der Stadt nicht bekannt. Das VTA habe in Absprache mit dem Ordnungsamt die Arbeiten in Auftrag gegeben. Derzeit wird noch gemalert, hieß es am Dienstag seitens des Amtes.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36646]

Die bunten Streben am Geländer sowie viele kleine Bilder haben in den vergangenen Monaten und Jahren zum Kultstatus der Brücke beigetragen. Das VTA weist allerdings darauf hin: „Wer nicht genehmigte Arbeiten an Brücken ausführt, das trifft auch auf Graffitis zu, muss mindestens mit einer Anzeige der vorsätzlichen Sachbeschädigung und den damit verbundenen strafrechtlichen Folgen rechnen.“

Die Überführung im Clara-Park gehört laut der Prioritätenliste-Brücken des VTA aus dem Vorjahr in der Dringlichkeitsgruppe vier. Das bedeutet: „Der Bauwerkszustand ist kritisch/ungenügend.“ Trotzdem seien bauliche Maßnahmen aufgrund des momentanen Finanzrahmens nicht vorgesehen, teilte das Amt mit.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Richard-Wagner-Platz ist im Wettbewerb des Deutschen Städtebaupreis 2014 mit einer Belobigung ausgezeichnet worden. Diese wurde in der Sparte Sonderpreis zum Thema „Neue Wege in der Stadt“ verliehen.

14.10.2014

Die sächsische Messestadt holt im Vergleich mit zehn deutschen Metropolen in Riesenschritten auf und gewinnt immer mehr an Attraktivität. Das ist das Fazit einer Studie zur Karrieretauglichkeit.

14.10.2014

Komponistengenie Bach würde sich in seinem Grab in der Thomaskirche wälzen, könnte er sehen, dass ihm gut 260 Jahre nach seinem Tod in Leipzig der Hals umgedreht wird.

19.05.2015
Anzeige