Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zetkin-Park: Stadt wirbt für faire Spielregeln – und setzt dabei auf die Vernunft der Leipziger

Clara-Zetkin-Park Zetkin-Park: Stadt wirbt für faire Spielregeln – und setzt dabei auf die Vernunft der Leipziger

Die Stadt hat auf einer Karte den Clara-Zetkin-Park in Zonen aufgeteilt. Ersichtlich ist, wo Liegewiesen sind und Grillen möglich ist, welche Räume Kleinstlebewiesen und der Natur vorbehalten sind. Im September entscheidet der Stadtrat.

Alle lieben ihn: Zum Chillen, Radeln, Grillen, Spazierengehen zieht es viele Leipziger in den Clara-Zetkin-Park.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Er ist beliebt wie kein anderer: der Clara-Zetkin-Park. Der Stadtrat wird das Entwicklungskonzept für Leipzigs größte Parkanlage, das auch mit Bürgern diskutiert wurde, frühestens im September beschließen. Seit fast einem Jahr läuft im Vorgriff die Fairnesskampagne „Unser Park“, für die derzeit verstärkt geworben wird. Auf großformatigen Aufstellern ist der Park als Karte abgebildet, die Erholungssuchenden zeigen, wo Ballspielplätze, Cafés, Toiletten oder Grünflächen zu finden sind, die zum Entspannen einladen. Oder eben auch der nächste Müll-Container. „Es gab sehr viele Anregungen von Bürgern, die sich an der Diskussion um unser Entwicklungsprozess beteiligt haben“, sagt Rüdiger Dittmar, Leiter des Amts für Stadtgrün und Gewässer. „Fairness und gegenseitige Rücksichtnahme – dies wurde dabei immer wieder angesprochen.“ Daher hat die Stadt nun härtere Regeln aufgestellt, was wo im Park gewünscht ist und was nicht. So gibt es beispielsweise Wiesen, auf denen Fußball gespielt werden darf. Auf anderen hingegen nicht. Oder Flächen, in denen Standgrills (keine Einweggrills!) erlaubt sind.

Es gibt verschiedene Zonen: Liegewiesen für Freizeit/Entspannung und Spiel (vielfältige Nutzung erlaubt), Langgraswiesen (Rückzugsräume für Kleinlebewesen im Sinne des Naturschutzes), Extra-Bereiche für gemäßigte Aktivitäten sowie Wiesen auf denen Fußball, Handball oder Volleyball gespielt werden kann.

Doch wie sollen die Leute sich das merken? Hinweisschilder an der jeweiligen Wiese gibt es nicht. Popularisiert wird dies über Planen an Bauzäunen im Park sowie Flyer, die beispielsweise bei den Gastronomen ausliegen. Zur Orientierung in der weitläufigen Parkanlage hilft eine neue benutzerfreundliche Karte auf der stadteigenen Homepage leipzig.de, die mit allen Geräten, also auch im Park mit dem Smartphone nutzbar ist. „Wir arbeiten bewusst nicht mit Verbotsschildern. Auf Langgraswiesen ist das Gras hoch. Das deutet doch schon darauf hin, dass hier kein Fußball gespielt werden sollte oder Grillen eben auch nicht ideal wäre“, sagt Dittmar. Dabei setzt die Stadt darauf, dass die Leute aufeinander Rücksicht nehmen und will auch künftig auf Schilder verzichten.

Dieses Jahr soll noch die „Fairnesszone Anton-Bruckner-Allee“ auf den Weg gebracht werden, damit Jung und Alt, Radfahrer und Fußgänger besser miteinander „fairbunden“ sind. Vorbild könnte Wien sein – dort sind solche Fairnesszonen am Donaukanal Wien markiert. „Wir gehen davon aus, dass die Markierung auf dem Asphalt erst mit der Saison 2018 erfolgt“, so Dittmar. Denn vorher gibt es noch diverse Genehmigungs- und Beteiligungsverfahren zu absolvieren.

„Die Rückmeldungen auf unsere Kampagne sind positiv“, zieht der Amtsleiter ein erstes Fazit. „Es gibt noch einige Probleme zu lösen, etwa beim Müll. Dennoch wäre es schön, dass die Menschen ihren Müll wieder mit nach Hause nehmen oder wenigstens in die bereitgestellten Container werfen.“ Bei Großcontainern habe die Stadt im Vorjahr aufgerüstet. Die Kampagne heißt bewusst „Unser Park“. Die gewünschte Botschaft: Wir kümmern uns alle gemeinsam!

Das Entwicklungskonzept, das der Stadtrat nach der Sommerpause diskutiert, definiert die Zukunft der Parkanlage in den Teilkonzepten: Wege und Verkehr, Nutzung und Ausstattung, Bäume und Sträucher sowie in einem nachhaltigen Parkmanagement. „Dieses Herzstück unserer Leipziger Grünstruktur muss in seinem Gesamterhaltungszustand wieder das angemessene Niveau bekommen. Zugleich soll um die Akzeptanz der Bürger für die zur langfristigen Erhaltung notwendigen Nutzungsregeln geworben werden“, so Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke). Das Konzept diene der Vorbereitung eines Instandsetzungs- und Investitionsprogramms für die Haushaltsberatungen 2019 und der folgenden Jahre. Eine laufende, anderthalbjährige Dauerbaustelle neigt sich inzwischen dem Ende zu: So wird das Areal rund um den Inselteich, der saniert wurde, noch im Juli wieder freigegeben.

Von Mathias Orbeck

Leipzig 51.33186651788 12.35899846709
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr