Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zoo Leipzig: Dusche für Nashörner und Gefrorenes für Tiger
Leipzig Lokales Zoo Leipzig: Dusche für Nashörner und Gefrorenes für Tiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 21.07.2018
Ganz schön heiß: Die Tiger im Zoo Leipzig bekommen gegen die Hitze tiefgefrorenes Wasser. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Leipzig

Selbst den ursprünglich in Afrika beheimateten Tierarten ist es dieser Tage in Leipzig zu heiß: Die Bewohner suchten tagsüber schattige Plätze, wie der Zoo Leipzig mitteilte. Falls ein Becken vorhanden ist, würden sie auch öfter im Wasser baden.

Um die Hitze etwas erträglicher zu gestalten, werden die Nashörner im Zoo der Messestadt auch öfter geduscht. Für die Tiere sei das ein Labsal, so eine Sprecherin. Die Tiger bekommen Tiefgefrorenes als Futter, zum Beispiel in Wassereimer eingefrorene Fische. Außerdem sei es ähnlich wie beim Menschen: Die Tiere sind etwas träger und trinken mehr als üblich.

Keine Eistorte

Ähnlich ist es im Zoo Dresden: Für ihre Pinguine kühlen die Mitarbeiter dort das Wasserbecken auf 18 bis 20 Grad herunter. Die Elefanten haben ihr eigenes Kühlsystem: Sie fächeln sich mit ihren großen Ohren Luft zu.
Die berühmten Eistorten gibt es in beiden Zoos nicht. Das sei eher eine Belustigung für die Zuschauer, so die Sprecher.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Musik und politischer Botschaft sind am Samstag Tausende durch Leipzig gezogen. Der bunte Aufmarsch setzte unter anderem ein Zeichen gegen Geschlechter-Stereotypisierung, Nationalismus, Rassismus, Antisemitismus und Sexismus.

22.07.2018

Während der Samstag in Leipzig schon mit 27 Grad am Vormittag begann, können sich zumindest südliche Teile Sachsens auch auf Regen freuen. Die Waldbrandgefahr ist vielerorts sehr hoch.

21.07.2018

Leipzigs ehemaliger Stadtpräsident Friedrich Magirius und seine Ehefrau Christel sind seit 60 Jahren verheiratet. Beim LVZ-Hausbesuch erzählen die beiden „Diamantenen“ von ihren Flitterwochen auf dem Zeltplatz und wie sich zu DDR-Zeiten West-Politiker bei ihnen die Klinke in die Hand gaben.

21.07.2018