Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zoo Leipzig und Stadt legen Spuren gen Gondwanaland
Leipzig Lokales Zoo Leipzig und Stadt legen Spuren gen Gondwanaland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 23.05.2011
Anzeige
Leipzig

Allerdings keinen echten, sondern in Bronze gegossenen und in die Gehwege eingelassene Spuren von Tapir, Giraffe und Löwe. Die ersten Abdrücke brachten am Montagmittag Baubürgermeister Martin zur Nedden und Zoodirektor Jörg Junhold an der Ecke Nordstraße/Ernst-Pinkert-Straße ein.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_9086]

„Wir hoffen, dass diese Wegführung angenommen wird: Die Besucher zu Fuß gehen und so auch die Umwelt schonen", sagte zur Nedden. Außerdem solle so Ortsfremden, die am Hauptbahnhof ankämen, die Orientierung erleichtert werden.

Die insgesamt 84 Abdrücke von Tatzen und Hufen setzen Arbeiter bis zur Eröffnung des Gondwanalandes ins Pflaster. Der erste Weg führt von der Westhalle des Hauptbahnhofs über die Gerberstraße und Parthenstraße bis zum Haupteingang des Zoos, der zweite von der Straßenbahnhaltestelle Wilhelm-Liebknecht-Platz über Eutritzscher Straße, Ernst-Pinkert-Straße und Pfaffendorfer Straße und der dritte vom Fußgängerübergang am „Astoria" über Tröndlinring, Löhrstraße und Parthenstraße.

Eine einzelne Platte ist 20 mal 20 Zentimeter groß und wiegt rund drei Kilogramm. Die Stadt Leipzig nimmt für dieses Spurenlegen rund 45.000 Euro in die Hand.

Michael Dick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Connewitz blieb "Auf dem Teppich". So jedenfalls war das 20. Straßenfest überschrieben, das am Sonntag wieder tausende Besucher anzog. Organisiert durch die Kirchgemeinden des Leipziger Südens.

23.05.2011

Zum Straßenfest luden die Kirchgemeinden des Leipziger Südens am Sonntag ans Connewitzer Kreuz. Die Veranstalter schnürten ein buntes Programm für Groß und Klein.

22.05.2011

Es blitzte und donnerte, doch das große mit Hagel und starken Regenfällen blieb Leipzig am Sonntag erspart. „Die erwarteten Gewitter sind eher glimpflich verlaufen“, sagte Reinhard Kohlmann, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Leipzig, am Sonntagabend.

22.05.2011
Anzeige