Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zoo Leipzig will künftig Koalas zeigen – Projekt Insektarium wird aufgegeben
Leipzig Lokales Zoo Leipzig will künftig Koalas zeigen – Projekt Insektarium wird aufgegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 17.11.2014
Der Zoo Leipzig wird künftig auch Koalas zeigen. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

"Wir beginnen mit zwei männlichen Tieren, wollen aber später züchten. Das Haus wird Platz für vier Tiere bieten." Aus welchem Zoo Leipzig seine Koalas erhält, steht noch nicht fest.

"Wir stehen nach dem Zoo Budapest an zweiter Stelle auf der Warteliste zur Vermittlung von Tieren", so Junhold. Bisher werden die nachtaktiven Baumbewohner in acht europäischen Zoos gezeigt, darunter in Deutschland die Zoos Duisburg und Dresden.

Die Haltung von Koalabären gilt vor allem wegen des Futterbedarfs als schwierig. Die wählerischen Tiere ernähren sich von einigen ausgewählten Eukalyptusarten. "Wir haben uns intensiv mit der Futterlogistik beschäftigt und wollen über unsere Gartenbaufirma selbst Eukalyptus anbauen, aber auch mit dem Zoo Dresden kooperieren", so der Zoodirektor.

Die Koalas im Dresdner Zoo:

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_28711]

Möglich wird die Entscheidung für die baumbewohnenden Beutelsäuger, weil das Europäische Erhaltungszuchtprogramm, das in Duisburg angesiedelt ist, Interesse an mehr Haltungen in Zoos hat. "Koalas sind eine attraktive Tierart, dafür nehmen wir den Kontinent Australien neu in unseren Masterplan zum Zoo der Zukunft bis 2020 auf", so Junhold. Die Umbauarbeiten an dem Gebäude, in dem einst Meerkatzen und Kattas lebten, sollen im nächsten Jahr beginnen. Im Inneren des Tieraffenhauses entstehen zwei große Schauanlagen.

Im ehemaligen Tieraffenhaus im Zoo Leipzig sollen künftig Koalas einziehen. Quelle: Christian Modla

Beim Rundgang am Montag präsentierte Junhold auch den Baufortschritt an der historischen Bärenburg, die derzeit zu einem Abenteuerspielplatz mit Café und Shop umgestaltet wird. Das Areal öffnet im Frühjahr 2015 für die Besucher. Dann soll auch die neue Kiwara-Kopje in Betrieb gehen. Die im afrikanischen Stil gehaltende Fels- und Steppenlandschaft wird künftig als Teil der Kiwara-Savanne Spitzmaulnashörner sowie Geparde und Husarenaffen beheimaten.

„Die Arbeiten kommen bislang gut voran und wir freuen uns darauf, mit den Eröffnungen in der nächsten Saison einen weiteren, großen Schritt auf dem Weg zum Zoo der Zukunft zu machen“, sagte Junhold. Im kommenden Mai - pünktlich zum 1000-jährigen Stadtjubiläum - soll auch die Kongresshalle fertig gestellt sein. Hier waren kürzlich erhebliche Mehrkosten von knapp sieben Millionen Euro bekannt geworden.

Fotos vom Baustellenrundgang mit dem Zoochef:

Kerstin Decker / nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger Volkszeitung ist für ihr Zeitungsdesign ausgezeichnet worden. Im Rahmen des 16. European Newspaper Awards befand eine internationale Jury die LVZ in drei Kategorien als preiswürdig.

17.11.2014

Im Neuen Rathaus ist am Freitag eine Ausstellung über Opfer rechts motivierter Gewalt eröffnet worden. Die Schau mit dem Titel „Die verschwiegenen Toten“ widmet sich zehn Verbrechen, die seit 1990 in der Messestadt verübt worden sind.

17.11.2014

Eine Kampfabstimmung blieb aus. Mit 49 von 57 Stimmen wurde Pier Meier am Wochenende zum neuen Vorsitzenden des Stadtelternrates gewählt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

16.11.2014
Anzeige