Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zufriedene Bürger trotz sinkender Löhne: Leipzig punktet mit Kultur, Parks und Wohnungen
Leipzig Lokales Zufriedene Bürger trotz sinkender Löhne: Leipzig punktet mit Kultur, Parks und Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 24.06.2010
Anzeige
Leipzig

Danach punktet die Stadt vor allem mit ihren Parks, dem Kulturangebot und dem öffentlichen Nahverkehr. Laut einer EU-Umfrage zur Lebensqualität in 75 europäischen Städten wird Leipzig von seinen Bürgern auch als besonders sicher eingeschätzt. Zudem sei es hier am einfachsten, eine gute und preiswerte Wohnung zu finden.

Für die EU-Studie waren Ende vergangenen Jahres je 500 Bürger aus den teilnehmenden Städten – darunter 29 Hauptstädte – befragt worden. Danach belegt Leipzig bei der Wohnungssituation wie schon 2006 im internationalen Vergleich die Spitzenposition. Bei der Frage, ob sich die Einwohner in ihrer Nachbarschaft sicher fühlen, landet die Stadt auf Rang fünf und konnte sich damit deutlich verbessern (2006: 24). Auch die Zufriedenheit mit den öffentlichen Grünanlagen stieg von Rang acht auf Platz fünf. Kulturelle Einrichtungen und öffentlicher Nahverkehr schnitten mit den Plätzen sieben und elf ebenfalls gut ab. Neben Leipzig nahmen noch sechs weitere deutsche Städte an der Untersuchung teil: Berlin, Dortmund, Essen, Hamburg, München und Rostock.

Gestützt werden die Ergebnisse vom neuen Trendreport zu Lebensbedingungen zwischen 1991 und 2009 des Leipziger Amts für Statistik und Wahlen. Danach hat sich die Zufriedenheit der Leipziger in den vergangenen Jahren „merklich verbessert“ und erzielte 2009 die besten Werte seit der Wiedervereinigung, so die Experten. Auch die Zukunftserwartungen sind bei den meisten Bürgern optimistisch.

Wohnungsmieten seit 1993 auf das Vierfache angestiegen

Eher pessimistisch ist laut Umfrage jeder dritte Leipziger, was auch an den rückläufigen Nettoeinkommen liegen könnte. Sie sanken von 1500 Euro im Jahr 2002 auf 1379 Euro im Jahr 2008. Zwar war zuletzt wieder ein leichter Anstieg auf 1427 Euro zu verzeichnen. Allerdings erziele nur noch weniger als die Hälfte der Haushalte seine Einkünfte aus einer Erwerbstätigkeit. 1993 waren es noch rund 60 Prozent. Die Zahl der Rentner stieg in diesem Zeitraum von 20 auf 30 Prozent deutlich an.

Auf mehr als das Vierfache stieg in dieser Zeit die durchschnittliche Wohnungsmiete pro Haushalt. Betrug sie 1992 noch 72 Euro, waren es im Jahr 2000 schon 309 Euro. 2009 lag sie bei 314 Euro. Parallel legte auch die Wohnungszufriedenheit deutlich zu. Fast neun von zehn Leipzigern fühlen sich in ihren eigenen vier Wänden wohl. Nur leicht geringer ist die Zufriedenheit der Bürger mit ihrer  Wohngegend. Diese stieg seit 1993 stetig an und erreichte 2009 mit 81 Prozent den Spitzenwert.

Der Trendreport stützt sich auf Ergebnisse der Kommunalen Bürgerumfragen, die seit 1991 jährlich im Auftrag des Leipziger Oberbürgermeisters durchgeführt werden. Daraus geht unter anderem auch hervor, dass der Kinderwunsch bei Frauen seit 1992 deutlich zugenommen hat, dass das Interesse an Kommunalpolitik gesunken ist – und das Fahrrad bei der Wahl der Verkehrsmittel zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er macht einen entspannten Eindruck und hat die Strapazen der Reise gut überstanden. Der Transport des Leipziger Elefantenbullen Voi Nam sei „super gut" gelaufen.

24.06.2010

Sechs Tage lang kämpfte Bobby um sein Leben – vergeblich. Weil der Terrier von Unbekannten ausgelegte vergiftete Wiener Würstchen gefressen hat, muss er nun eingeschläfert werden.

17.07.2015

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) führen ab Samstag am Friedrich-List-Platz Bauarbeiten an den Gleisen durch. Dadurch wird es voraussichtlich bis 15. Juli zu Einschränkungen im Straßenverkehr kommen.

23.06.2010
Anzeige