Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zugverkehr nach Lokführerstreik weitgehend wieder planmäßig angelaufen
Leipzig Lokales Zugverkehr nach Lokführerstreik weitgehend wieder planmäßig angelaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 20.10.2014
Ein Mitglied der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) während eines Streiks im Hauptbahnhof in Dresden 2011. Quelle: Arno Burgi
Leipzig

„Berufspendler kommen mit dem Zug zur Arbeit“, sagte ein Bahnsprecher in Leipzig. Eine S-Bahn zwischen der Messestadt und Altenburg sei ausgefallen. Ansonsten hätten die Bahnen den Fahrplan weitgehend eingehalten. 

Reisende müssen sich nach Angaben der Bahn noch bis zum Vormittag auf Verspätungen einstellen. Das gelte vor allem für den Fernverkehr. Dieser sollte spätestens ab Montagmittag wieder planmäßig laufen.   

Im Güterverkehr waren die Lokführer seit Freitag, 15.00 Uhr, im Ausstand, im Personenverkehr seit Samstag, 2.00 Uhr. Am Wochenende waren rund 70 Prozent der Fernzüge ausgefallen, auch im Regionalverkehr fuhren die Züge nur nach einem Ersatzfahrplan.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36772]Es klingt unglaublich: Seit mehr als zehn Jahren wurde auf dem Gelände der Alten Messe nach einem Standort für eine Kindertagesstätte gesucht.

20.10.2014

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36768]Jasmin Gerhardt musste nicht lange überlegen. "Nostalgie", antwortete sie wie aus der Pistole geschossen auf die Frage, warum es eine Veranstaltung wie die "Retro Games Night" in Leipzig gibt.

20.10.2014

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36767]"Wie kommt der Mayer, der kleine Mayer auf den großen Himalaya? Rauf, ja da kommt er. Ich frag mich aber, wie kommt er runter?" Ob Entertainer Max Raabe bei diesem Text an den Leipziger Hans Meyer (1858-1929) gedacht hat, ist unklar.

17.01.2017