Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zur langen Nacht der Wissenschaften tanzen in Leipzig auch die Katalyse-Glühwürmchen
Leipzig Lokales Zur langen Nacht der Wissenschaften tanzen in Leipzig auch die Katalyse-Glühwürmchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 12.06.2018
An der Uni-Chemie wurde gestern das Programm der Nacht der Wissenschaften vorgestellt. Dieter Sicker und Annette Zacharias (in weißen Kitteln) zeigten zur Einstimmung das Glühwürmchen-Experiment. Dekan Norbert Sträter, Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung und Uni-Prorektor Thomas Hofsäss (von rechts) verfolgten den Versuch. Quelle: Foto: André Kempner
Anzeige
LEIPZIG

Sie wird kurzweilig fürs Publikum – die lange Nacht der Wissenschaften in Leipzig am 22. Juni. Von 18 bis 24 Uhr locken dann die hiesigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit einem breit gefächerten Programm für jedermann. Experimente, Vorträge, Workshops, Mitmach-Aktionen, Führungen und Filme werden den Besuchern vielerorts geboten. Rund 60 Veranstaltungsorte können angesteuert werden, für die Entdeckungstouren gibt es Bus-Shuttles auf sieben Routen kreuz und quer durchs Stadtgebiet.

An vielen Schauplätzen des Geschehens hängen bereits Hinweisplakate auf die Wissenschaftsnacht, für die am Dienstag auch Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) noch einmal kräftig Werbung machte: „Die Leipziger Wissenschaftsfamilie ist bunt und lädt auf vielfältige Weise zum Kennenlernen ein.“ Er sprach von einer „mittlerweile schönen Tradition“. Im Jahr 2009 hatte es die erste Ausgabe dieses Science-Festivals an der Pleiße gegeben, nunmehr geht es in die sechste Runde und die Organisatoren hoffen auf eine weiter wachsende Resonanz.

Bisher wurden immer 10 000 bis 12 000 Gäste gezählt. Mit Blick auf die größer werdende Stadt und die Attraktivität der Angebote könnten es diesmal noch mehr werden, meinte Uni-Prorektor Professor Thomas Hofsäss. „Das Wetter muss aber mitspielen.“ Alleine die Uni hat am 22. Juni 125 Veranstaltungen parat. Auf dem Campus am Augustusplatz berichten die Meteorologen der Alma mater beispielsweise über ihre jüngste Arktis-Expedition, um die Tricks in James-Bond-Filmen geht es im Studienzentrum der Mediziner in der Liebigstraße und die Chemiker ziehen alle Register an ihrem Fakultätssitz in der Johannisallee. Wer dort Station macht, kann unter anderem Versuche vom Feinsten erleben: 25 Experimente zum Staunen und Wundern werden in einer Show vorgeführt. Jung bekam am Dienstag beim Fakultätsbesuch davon schon einige Kostproben zu sehen. Professor Dieter Sicker und Annette Zacharias ließen Flammen blubbern und Funken wie Glühwürmchen tanzen.

Beim Ausflug ins Gebiet der Katalyse kam auch historisches Instrumentarium zum Einsatz. Anno 1823 hatte Johann Wolfgang Döbereiner ein damals revolutionäres Feuerzeug mit Platinschwamm entwickelt, Sicker demonstrierte die Funktionsweise und lieferte Storys über den Erfinder. Mit tatkräftiger Hilfe Johann Wolfgang von Goethes war Döbereiner einst an die Uni in Jena gekommen, sein Gerät ließ er sich nicht patentieren, das Platin wurde aus dem russischen Zarenreich bezogen.

Traditionell gehören die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) zu den Schwergewichten bei der Wissenschaftsnacht. Am HTWK-Campus in Connewitz werden Roboter, smarte Metalle und große Maschinen präsentiert, am UFZ in der Permoserstraße hat das Visualisierungszentrum offen.

In der Burgaue nahe dem Leipziger Auensee gibt es erstmals einen von UFZ und Uni eingerichteten Anlaufpunkt für wissenschaftlich interessierte Nachtschwärmer.

www.wissen-in-leipzig.de

Von MARIO BECK

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Aktion „Sicherer Schulweg“ - Große Schulanfängerparty auf Augustusplatz

Zum 27. Mal fand in Leipzig die Auftaktveranstaltung der Gemeinschaftsaktion „Sicherer Schulweg“ von Stadt, Polizei, Messestadt-Verkehrswacht und LVZ statt. Für künftige Abc-Schützen gab viele Spiele und Informationen.

12.06.2018

Patientenverfügung, Baupläne, selbstlernende Produkte – und das alles digital: Für ihre Arbeit sind drei Leipziger Unternehmen auf der Cebit in Hannover ausgezeichnet worden.

12.06.2018

Im Vergleich der zehn deutschen Großstädte über 400.000 Einwohner rangiert Leipzig mit seiner Überschuldungsquote ziemlich konstant auf Platz vier. In Volkmarsdorf und Neuschönefeld ist die Schuldnerquote überdurchschnittlich hoch.

12.06.2018
Anzeige