Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Zurück in die Steinzeit“ – Leipziger Ökolöwe kritisiert Sachsens Verkehrskonzept
Leipzig Lokales „Zurück in die Steinzeit“ – Leipziger Ökolöwe kritisiert Sachsens Verkehrskonzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 26.07.2012
Die Festschreibung des Ausbaus der B 95/2 als Autobahn 72 bis ins Stadtgebiet von Leipzig im sächsischen Landesverkehrsplan 2025 stößt beim Umweltbund Ökolöwen auf Kritik Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Die Förderung von Bus und Bahn müsse oberste Priorität haben, damit die Mobilität für alle Sachsen bezahlbar bleibe.

Kritik übt der Ökolöwe auch daran, dass der Fußverkehr nur mit drei Stichpunkten und das Carsharing überhaupt nicht in dem Plan vorkomme. Aus Sicht des Umweltbundes sei zudem der Güterverkehr besser auf der Schiene aufgehoben als auf der Elbe, die Einführung von Giga-Linern genannten überlangen Lkw führe zu hohen Straßenunterhaltungskosten und Gefahren im Verkehr.

„Dieser Plan führt nicht in die mobile Zukunft im Jahre 2025, sondern zurück in die verkehrspolitische Steinzeit“, sagte Supplies. „Sollte der Landesverkehrsplan ohne wesentliche Änderungen im Landtag beschlossen werden, wäre dies ein Armutszeugnis für das Land Sachsen.“

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt fördert auch im kommenden Jahr interkulturelle Projekte von Leipziger Vereinen und Verbänden. Gefördert werden öffentlichkeitswirksame Vorhaben, die der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund sowie dem Abbau von Diskriminierung dienen.

26.07.2012

Anja Hoffmann ist sauer. Die schwangere Leipzigerin wollte sich einen Termin im Jugendamt holen, um zusammen mit ihrem Lebensgefährten eine Vaterschaftsanerkennung für ihr zweites Kind zu beantragen.

26.07.2012

Der Mittwoch ist vielerorts in Deutschland der bislang heißeste Tag des Jahres gewesen. Mit 32,9 Grad sei in Leipzig-Schkeuditz die Spitzentemperatur für Sachsen gemessen worden, teilte der Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Donnerstag auf Anfrage.

26.07.2012
Anzeige