Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zwei neue Kitas im Leipziger Osten
Leipzig Lokales Zwei neue Kitas im Leipziger Osten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 04.10.2015
Die neue Kindertagesstätte in der Lutherstraße.  Quelle: Outlaw
Anzeige
Leipzig

 In der Lutherstraße haben die freien Träger Outlaw und Fairbund zwei neue Kindertagesstätten eröffnet. Beide Einrichtungen verfügen über jeweils 120 Kita- und 60 Krippenplätze – und bekommen den Umbruch im Leipziger Osten zu spüren. Denn die Kinder der beiden Einrichtungen kommen aus 25 verschiedenen Nationen und sprechen 20 verschiedene Sprache. Gesprochen werden neben Deutsch unter anderem auch Arabisch, Persisch, Vietnamesisch, Russisch, Englisch und Französisch. „Die Kinder haben häufig wenige oder gar keine Deutschkenntnisse“, berichtet Outlaw-Kita-Leiterin Kathrin Gwiasda-Wilke. Deshalb sei der Betreuungsaufwand groß – zumindest so lange, bis alle Kinder Deutsch sprechen. Auch für Elterngespräche würden dringend Übersetzer gesucht. Outlaw und Fairbund bemühen sich auch bei der Stadtverwaltung um zusätzliche Sprachmittler.

Beide Träger streben trotzdem an, dass der Anteil der ausländischen Kinder nicht die 50 Prozent-Marke überschreitet. „Bei einem größeren Migrantenanteil wäre der zusätzliche Aufwand überhaupt nicht zu leisten“, so Outlaw-Leiterin Gwiasda-Wilke. In beiden Einrichtungen ist der 50 Prozent-Anteil bei den Kita-Plätzen bereits ausgeschöpft. Fairbund hat auch festgestellt, dass es schwierig werden könnte, diesen 50-Prozent-Anteil einzufrieren. Der Grund: Es gibt deutlich weniger Bewerbungen von Eltern deutscher Kinder.

Beide Einrichtungen wollen auch eine intensive Stadtteilarbeit aufbauen. In der integrativen Kita stehen zum spielenden Lernen viele verschiede Funktionsräume zur Verfügung – unter anderem eine Kinderküche, ein Experimentierraum, ein Atelier-, Musik- und Theaterzimmer, ein Werkraum und eine Bibliothek.
 

Von A. T.

Bei Untersuchungen der Fauna in der Tropenerlebniswelt Gondwanaland des Zoo Leipzig wurde durch Experten des Phyllodrom-Regenwaldmuseum Leipzig e.V. überraschend eine bis dahin unbekannte tropische Insektenart entdeckt. Sie erhielt den Namen Euborellia arcanu und gibt den Experten bis heute einige Rätsel auf.

04.10.2015

Die Messe „Modell-Hobby-Spiel“ war erneut ein Besuchermagnet. Knapp 95.000 Menschen kamen zu der dreitägigen Schau nach Leipzig.

05.10.2015

Das Leipziger Panometer erlebte am Samstag einen Besucheransturm. Mehr als 1500 Neugierige wollten Yadegar Asisis Unterwasser-Panorama vom Great Barrier Reef bereits am ersten Tag sehen.

04.10.2015
Anzeige